https://www.faz.net/-gpf-9rgo5

Populismus : Die da oben

Volkstribun? Der Landesvorsitzende der AfD in Brandenburg, Andreas Kalbitz Bild: dpa

Populisten geben sich gerne als Männer und Frauen des Volkes. Am Beispiel der AfD kann man jedoch sehen: Kritiker der „Elite“ sind meist elitärer, als ihre Rhetorik vermuten lässt.

          3 Min.

          Diplom-Ingenieure, Juristen, Diplom-Verwaltungswirte, ein Gymnasiallehrer, ein Kriminalkommissar: Beim Blick auf die Biographien der AfD-Vorstandsmitglieder in Sachsen und Brandenburg kommt man nicht auf die Idee, dass sich bei den dortigen Landtagswahlen ein Teil des Volkes formiert hätte, den die anderen Parteien vernachlässigt haben. 16 der 24 Mitglieder der beiden Landesvorstände haben eine akademische Ausbildung. Auch die Mehrzahl der Nichtakademiker der sächsischen und brandenburgischen Parteiführung lässt sich nur schwer einer ausgeschlossenen Gruppe zuordnen: Darunter finden sich ein Polizeibeamter, ein ehemaliger leitender Angestellter, ein Unternehmer, ein früherer Regional-Vertriebsleiter in der Automobilbranche sowie der Landesvorsitzende Brandenburgs, Andreas Kalbitz, der nach seiner Laufbahn als Zeitsoldat Geschäftsführer eines Hörbuchverlags war.

          Etwas niedriger ist der Akademikeranteil unter den Abgeordneten der AfD in Sachsen (18 von 38) und Brandenburg (zehn von 23). Von den dreizehn Nichtakademikern können dort jedoch immerhin acht auf eine Karriere als Beamter, Meister oder Facharbeiter zurückblicken oder haben schon als Angestellte in Führungspositionen gearbeitet; in Sachsen sind es zehn von 20. Unter den übrigen fünf Abgeordneten in Brandenburg findet sich ein angehender Verwaltungsbetriebswirt, der als Vermögens- und Unternehmensberater arbeitet, sowie der erwähnte Andreas Kalbitz. In Sachsen sind knapp die Hälfte der übrigen zehn Nichtakademiker Unternehmer, einer ist Berufssoldat und Systemadministrator.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+