https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/wie-sich-die-krankenhaeuser-auf-die-omikron-welle-vorbereiten-17702285.html

Pandemie in Deutschland : Wie sich die Krankenhäuser auf Omikron vorbereiten

Auf der Intensivstation der Universitätsklinik Frankfurt kümmern sich Pfleger um einen Corona-Patienten. Bild: Lucas Bäuml

An Weihnachten sollte die Corona-Pandemie einen Höhepunkt erreichen, das war die große Sorge noch vor wenigen Wochen. Die Prognose ist nicht eingetreten – doch macht das die Lage in den Krankenhäusern nicht besser.

          6 Min.

          Natürlich gibt es auch gute Nachrichten in dieser Pandemie. Schon in den Tagen vor den Feiertagen sei die Zahl der Infizierten, die mit schweren Symptomen ins Krankenhaus aufgenommen werden mussten, zurückgegangen, sagt der Arzt Cihan Çelik, der am ersten Weihnachtsfeiertag auf der Covid-Normalstation des Klinikums Darmstadt Dienst hat. Insgesamt habe sich die Lage an Weihnachten etwas entspannt, berichtet der Oberarzt. Und weil die Patienten in der gegenwärtigen vierten Welle tendenziell jünger sind, können sie schneller wieder von der Normalstation entlassen werden.

          Julia Anton
          Redakteurin im Ressort „Gesellschaft & Stil“.
          Kim Björn Becker
          Redakteur in der Politik.

          Doch das ist eben auch nicht alles. Auf der Intensivstation des Krankenhauses sind nach wie vor alle Betten belegt. Dort hat das gesunkene Alter der Erkrankten den gegenteiligen Effekt, die jüngeren Patienten liegen dort länger, weil sie mehr Reserven haben und ihre Körper länger mit dem Erreger ringen. Alles in allem gelte aber: „Die positiven Effekte der Impfung sind ganz deutlich spürbar“, sagt Çelik. „Trotz einer Rekordinzidenz in Hessen liegt die Zahl der Hospitalisierungen etwa halb so hoch wie auf dem Höhepunkt der zweiten Welle.“

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          In der Minderheit: Aufrüstungsgegner am 1. Mai in Nürberg

          Allensbach-Umfrage : Deutsche wollen wehrhaften Frieden

          Der russische Angriffskrieg gegen die Ukraine hat das Weltbild vieler Deutscher verändert. Der Glaube an Abrüstung als Mittel zum Frieden ist geschwunden. Doch zwischen West und Ost gibt es signifikante Unterschiede.
          Immobilienbewertung
          Verkaufen Sie zum Höchstpreis
          Sprachkurs
          Lernen Sie Englisch
          Kapitalanlage
          Pflegeimmobilien als Kapitalanlage
          Automarkt
          Top-Gebrauchtwagen mit Garantie