https://www.faz.net/-gpf-afxxy

Internationales Engagement : Weniger Auslandseinsätze der Bundeswehr?

Vergangenheit: Die Bundeskanzlerin zu Besuch bei Bundeswehrsoldaten in Afghanistan Bild: AFP

Die Bedrohungslage hat sich verändert. Die traditionelle Machtbalancepolitik lebt wieder auf. Militärisch wird es künftig stärker um Abschreckung gehen.

          3 Min.

          Der Abzug aus Afghanistan bedeutet nicht, dass die Bundeswehr ihr internationales Engagement aufgibt. Aktuell laufen noch immer dreizehn Auslandseinsätze. Einer davon entstand sogar schon vor der Mission in Afghanistan: Im Kosovo ist Deutschland seit Juni 1999 vertreten, derzeit mit 75 Soldaten. Insgesamt sind 2298 Soldaten im Auslandseinsatz.

          Nikolas Busse
          Verantwortlicher Redakteur für Außenpolitik.

          Der größte und wahrscheinlich auch anspruchsvollste Einsatz ist der in Mali, der aus einer Ausbildungsmission (EUTM Mali) mit 320 Soldaten und einem Kontingent für die UN-Friedenstruppe MINUSMA mit 901 Soldaten besteht. Den hat die Verteidigungsministerin nun allerdings auch in Frage gestellt.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Die unbekannte Oberschicht, hier mal wieder reduziert auf maßlos überteuerte Handtaschen.

          Soziologie : Unbekanntes Wesen Oberschicht

          Anders als die Gruppe der Niedrigverdiener und die Mittelklasse ist die reiche Oberschicht soziologisch kaum erforscht. Umso trefflicher lässt sich darüber streiten.