https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/wie-radikale-in-linkspartei-republik-aufmischen-wollen-16637345.html

Radikale in der Linkspartei : „Die Republik aufmischen“

Landesparteitag der thüringischen Linken 2016 in Eisenberg: Marx zieht noch immer. Bild: dpa

In der Linken haben Trotzkisten einen großen Einfluss, bis hin zur stellvertretenden Parteivorsitzenden: Janine Wissler gehört „Marx21“ an. Die Radikalen in der Partei übernehmen eine Scharnierfunktion ins linksextreme Milieu.

          6 Min.

          Hubertus Zdebel hat graue Haare und einen Pferdeschwanz. Am vergangenen Dienstag wurde der 65 Jahre alte Linken-Abgeordnete in den Fraktionsvorstand im Bundestag gewählt – als Beauftragter für die sozialen Bewegungen. Zdebel war in seiner Heimatstadt Münster in den achtziger Jahren bei den Grünen aktiv, er engagiert sich heute etwa gegen Atommüll-Lager oder die Rodung des Hambacher Forstes. Der Öko-Kämpfer ist allerdings auch Mitglied einer trotzkistischen Organisation: „Marx21“.

          Markus Wehner
          Politischer Korrespondent in Berlin.

          Die straff geführte Truppe, die sich selbst harmlos „Netzwerk“ nennt, lehnt den Parlamentarismus ab. „Der Kapitalismus kann nicht durch Parlamentsabstimmungen überwunden werden“, heißt es in den politischen Leitsätzen der Organisation. Die „Kapitalistenklasse“ und „der Staatsapparat (Ministerien, Polizei, Armee, Gefängnisse, Justiz) agieren weitgehend unabhängig von demokratischer Kontrolle“, wird weiter festgestellt. Da dieser „Repressionsapparat“ auch gegen linke Regierungen eingesetzt werde, lasse er sich „nicht zur Entmachtung der herrschenden Klasse nutzen“. Das Ziel bleibt die Revolution.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Geteiltes Leid: Mit dem Jahreswechsel werden Mieter und auch Vermieter den CO2-Preis zahlen.

          Neue Regeln bei Miete : Wohnen wird bürokratischer

          Vermieter und Mieter müssen in diesem Jahr viele neue Vorgaben der Politik beachten. Für manche wird das teuer. Ein Überblick.

          Beziehungsleben : „Sie dürfen Ihren depressiven Partner auch fordern“

          Der Psychologe Guy Bodenmann forscht zu Stress und psychischen Störungen in ­Partnerschaften. Im Interview erklärt er, wieso von einer Depression immer auch der Partner betroffen ist und wie man schwierige Phasen ­gemeinsam durchsteht.