https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/wie-kann-man-die-ukrainischen-fluechtlinge-verteilen-17870521.html

Aufnahme in Deutschland : Wie kann man die ukrainischen Flüchtlinge verteilen?

  • -Aktualisiert am

Nach vier Tagen Reise kommt eine Mutter mit ihren zwei Söhnen am Hauptbahnhof Berlin an. Bild: Laif

Manche Bundesländer ächzen, andere warten auf die ukrainischen Flüchtlinge. Es ist alles nicht so einfach mit der Verteilung.

          5 Min.

          Es halten sich immer mehr Menschen aus der Ukraine in Deutschland auf. Am Montag waren es nach Zahlen der Bundespolizei noch etwas mehr als 50.000, am Mittwoch dann etwa 80.000 und am Samstag schon mehr als 120.000 Menschen.

          Die Beamten der Bundespolizei laufen durch die Züge, die aus Polen, Tschechien oder Österreich kommen, und schauen, wer alles drinsitzt. Sie kontrollieren aber nicht wirklich die Grenzen, das gibt es im Schengenraum nicht. Ihre Zahlen sind also nur Anhaltspunkte. Eigentlich weiß niemand, wie viele Menschen aus der Ukraine gerade hier sind.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Ein russischer Raketenwerfer im September in der Region Donezk

          Moskaus Heer in der Ukraine : Die russische Kampfkraft schwindet

          Die russischen Streitkräfte haben schwere Verluste erlitten. Mit der von Putin verkündeten Teilmobilmachung können personelle Lücken gefüllt werden. Bei der Ausrüstung ist das schwieriger.
          Wenn schon sterben, dann mit Musik, lautet eine alte russische Soldatenredensart: Mobilisierte in einer Rekrutierungsstelle im südrussischen Bataisk

          Russland macht mobil : Das große Völkerbegräbnis

          Russland rekrutiert Zivilisten für den Ukrainekrieg. Die entlegenen und verarmten Regionen trifft es besonders hart. Die hochgerüsteten Ordnungshüter gehen brutal gegen Unwillige vor, doch dann werden die Soldaten oft unterversorgt an die Front geschickt. Ein Gastbeitrag.
          Russlands Präsident Wladimir Putin verliert an Rückhalt.

          Fachmann im Interview : „Er sagt sich: Wer braucht eine Welt ohne Putin?“

          Die wichtigste Methode Putins war bisher die Demobilisierung des eigenen Volks. Jetzt setzt er auf Mobilisierung. „Das ist ein absolut neues Experiment“, sagt der Moskauer Sozialwissenschaftler Grigorij Judin im Interview.