https://www.faz.net/-gpf-9d1ov

Arbeitsminister Hubertus Heil : Die Arbeit von morgen sichern

  • Aktualisiert am

Ein Roboter im Beratungscenter der Bundesagentur für Arbeit in Düsseldorf: Unter dem Motto „Lebensbegleitende Berufsberatung“ bietet die Agentur eine Anlaufstelle für alle Orientierungs-, Beratungs- und Weiterbildungsangebote am Arbeits- und Ausbildungsmarkt. Bild: dpa

Damit die Digitalisierung unsere Gesellschaft nicht in Gewinner und Verlierer spaltet, muss Weiterbildung zum festen Bestandteil jedes Berufslebens werden. CDU und CSU müssen aufhören, notwendige Investitionen in Qualifizierung zu blockieren. Ein Gastbeitrag.

          3 Min.

          Die Arbeitswelt, wie wir sie kennen, befindet sich im Umbruch, ausgelöst durch den rasanten technologischen Fortschritt der digitalen Revolution. Wer mit Mitarbeitern, Managern und Betriebsräten von Mittelständlern über die Zukunft der Arbeit spricht, bekommt einen drastischen Einblick in die neue Wirklichkeit. Die Angestellten der Unternehmen sind hochqualifiziert – aber das Tempo des Wandels ist schlicht höher.

          Selbst hervorragend ausgebildete Konstrukteure, die sich vor kurzem noch zur gefragten Fachkräfte-Elite zählen durften, machen eine ganz neue, ungewohnte Erfahrung: Sie müssen sich weiterbilden, wenn sie mit dem Wandel Schritt halten und ihre Jobs behalten wollen. Mitarbeiter und Unternehmen stehen vor einer enormen Herausforderung: organisatorisch, finanziell, mental. Sie brauchen Chancen und Schutz im Wandel. Das ist Ziel meiner Qualifizierungsoffensive, die derzeit auf fahrlässige Art und Weise von den Unionsparteien blockiert wird.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          F.A.Z. PLUS:

            F.A.Z. digital

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Außengastronomie geöffnet: Gäste in der Saarbrücker Kneipe „Glühwürmchen“ Anfang April

          Lockerungen bei hoher Inzidenz : Hat sich das Saarland verzockt?

          Die Landesregierung hält trotz steigender Infektionszahlen an Lockerungen fest. „Unser Saarland-Modell wirkt“, sagt Ministerpräsident Tobias Hans. Wissenschaftler kritisieren das hinter vorgehaltener Hand als „Irrsinn“.
          Nachdenklich: Hasan Salihamidžić im März in Leipzig

          Flick und der FC Bayern : Selber schuld!

          Der FC Bayern wurde von Hansi Flicks vorzeitiger Kündigung regelrecht überrumpelt. Der Erfolgstrainer wollte mehr Einfluss im Verein – Hoeneß und Salihamidžić waren dagegen. Wer soll ihn ersetzen?
          Er will gehen: Hansi Flick, seit November 2019 Cheftrainer beim FC Bayern.

          Der Trainer will weg : Flick kündigt dem System Hoeneß

          Weil der Trainer, der sechs Titel holte, beim FC Bayern trotzdem nicht viel zu sagen hat, überrumpelt er zum Abschied auch den eigenen Klub. Die Spieler sind berührt. Nur die Führung missbilligt das einseitig verkündete Ende.