https://www.faz.net/-gpf-9mv9x

Oberbürgermeisterkandidat : Der Däne, der Rostock regieren will

Schon ’ne Marke: Madsen im Wahlkampf Bild: Lukas Kreibig

Claus Ruhe Madsen will Oberbürgermeister der Hansestadt werden. Den Bürgern gefällt, dass der Däne keiner Partei angehört und sich bodenständig gibt. Aber reicht das, um gewählt zu werden?

          4 Min.

          Für seine Wahlkampfauftritte habe er sich einen neuen Einstieg ausgedacht, erzählt Claus Ruhe Madsen, Oberbürgermeisterkandidat. In den Diskussionsrunden mit seinen Konkurrenten höre er immer mal wieder, in welchem Klinikum jemand in Rostock geboren sei oder in welchem Stadtteil man schon gelebt habe. Madsen tritt dann vor das Publikum und sagt: „Ich bin Rostocker, allerdings in Dänemark geboren.“

          Matthias Wyssuwa

          Politischer Korrespondent für Norddeutschland und Skandinavien mit Sitz in Hamburg.

          Madsen gefällt sein neuer Einstieg. „Meistens lachen die Leute da“, sagt er. „Aber es ist ja die Wahrheit.“ Claus Ruhe Madsen will Oberbürgermeister in Rostock werden. Er ist Unternehmer, parteilos und Däne, einen deutschen Pass besitzt er nicht. Der Amtsinhaber Roland Methling, ebenfalls parteilos, darf nach 14 Jahren nicht mehr antreten, weil er zu alt ist. Sollte Madsen gewinnen, wäre er der erste Ausländer, der eine deutsche Großstadt führt.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+