https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/wie-ein-bayer-hamburgs-handelskammer-reformieren-wollte-15946531.html

Handelskammer der Hansestadt : Ein Bayer gegen Hamburgs Schwergewicht

Nicht trennbar: Das Hamburger Rathaus und die Handelskammer sind über die „Seufzerbrücke“ miteinander verbunden. Bild: blickwinkel/euroluftbild.de/Mari

Die Hamburger Handelskammer ist mehr als 350 Jahre alt – und mächtig. Ihr Präses wollte sie reformieren. Doch er scheiterte. Und die Kammer kommt seitdem nicht zur Ruhe.

          8 Min.

          In Hamburg ist es nicht immer leicht, Wirtschaft und Politik auseinanderzuhalten, und wenn man um das Rathaus geht, gelangt man auf seiner Rückseite sogleich zur Handelskammer. Stolz und mächtig stehen beide Häuser da mitten in der Stadt. Rücken an Rücken, das Rathaus mit seinem Turm höher in die Luft gestreckt, die Handelskammer älter und dicker, direkt verbunden durch einen schmalen Gang, die „Seufzerbrücke“. Woher dieser Name eigentlich stammt, ist nicht mehr ganz klar, sicher ist nur, dass der Präses der Handelskammer einen Schlüssel für die Tür besitzt, um über den Gang das Rathaus zu betreten.

          Christian Müßgens
          Wirtschaftskorrespondent in Hamburg.
          Matthias Wyssuwa
          Politischer Korrespondent für Norddeutschland und Skandinavien mit Sitz in Hamburg.

          Tobias Bergmann war der 234. Präses der Handelskammer. Mit dem Schlüssel, so erzählt er es zumindest, habe er in seiner Amtszeit auch für den Bürgermeister schon mal die Tür öffnen lassen, wenn der im Hamburger Regen trocken hinüberkommen wollte.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Russische Kriegsblogger : Sie berauschen sich am Krieg

          Gonzos und Barbies: Im Krieg in der Ukraine sind auf russischer Seite Blogger unterwegs, die vor Begeisterung über den Kampf gegen „Nazis“ schier platzen.
          Ein Händler an der New Yorker Börse

          Angst an der Börse : „Jetzt platzt die Blase“

          An der Börse fallen die Kurse rasant. Manche Investoren sehen darin aber eine Chance – sie nutzen die aktuelle Situation, um zuzukaufen. Geht ihre Wette auf?
          Robinsonade  mit Logenblick: Das Como Laucala Island Resort gibt seinen Gästen die schöne Illusion, die Welt sei ganz allein für sie erschaffen worden.

          Paradiessuche in Fidschi : Kann man Glück kaufen?

          Einmal im Leben wollten wir wissen, wie es sich anfühlt, wenn Geld keine Rolle spielt – und haben Strandurlaub unter Milliardären im Como Laucala Island Resort gemacht, einem der zehn teuersten Hotels der Welt.
          Immobilienbewertung
          Verkaufen Sie zum Höchstpreis
          Sprachkurs
          Lernen Sie Englisch
          Kapitalanlage
          Pflegeimmobilien als Kapitalanlage
          Automarkt
          Top-Gebrauchtwagen mit Garantie