https://www.faz.net/-gpf-9xq5m

Prepperszene in Corona-Zeiten : Unter Hamstern

  • -Aktualisiert am

Vorbereitet auf den Extremfall: Blick in das Vorratsregal eines Preppers (Archivbild) Bild: dpa

Sie bereiten sich auf Krisen vor. Sie horten riesige Vorräte. Und trotzdem fühlen sich viele Prepper gerade schlecht. Ein Blick in das Innenleben der Szene.

          6 Min.

          Ein paar Deutsche fragten sich schon im Januar, ob sie genügend Klopapier für die Corona-Krise besitzen. Die Krise war damals noch sehr weit weg. Aus China hieß es geheimnisvoll, in der Metropole Wuhan litten sechzig Menschen unter einer seltsamen Lungenkrankheit. Es sei nicht nachgewiesen, dass sie von Mensch zu Mensch übertragen werde.

          Das klang exotisch. Wuhan war für die meisten Menschen auf der Welt so abstrakt wie der Mars, und dort hatten Forscher jetzt also irgendetwas gefunden. Mal abwarten, so die verbreitete Reaktion.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Antrieb der Zukunft : Elektroautos retten das Klima nicht

          Mit welchem Antrieb wir in die Zukunft fahren, scheint politisch entschieden. Aber neue Untersuchungen nähren Zweifel. Demnach ist ein Elektroauto erst nach 219.000 Kilometern besser für das Klima. Der Plug-in-Hybrid ist erst recht kein Gewinn.

          Corona-Politik in Moskau : Das Virus des Westens

          Russland in Siegesstimmung: Moskau verordnet sich neue Quarantäneregeln. Einige sind freilich so absurd, dass sie auf Youtube parodiert werden. Und Polizisten fühlen sich ohnehin nicht an sie gebunden.

          Boogaloo-Bewegung in Amerika : Sie wollen den Krieg

          Eine amerikanische Internet-Bewegung, die auf einen Umsturz sinnt, wittert in der Pandemie und den Protesten ihre Chance. Die „Boogaloo Boys“, die sich in vielen Städten unter die Demonstranten mischen, sind bewaffnet und gefährlich.