https://www.faz.net/-gpf-abnoo

Desinformation im Netz : Die Verführung des Wählers

Sieht sich ihrer Kür zur Kanzlerkandidatin der Grünen mit einer Verleumdungskampagne konfrontiert: Annalena Baerbock Bild: EPA

Falschmeldungen und Propaganda breiten sich in Windeseile im Netz aus. Auch Annalena Baerbock war zuletzt Ziel einer Verleumdungskampagne. Vor der Bundestagswahl ist das besonders gefährlich. Wie gut ist Deutschland für diese Angriffe gerüstet?

          9 Min.

          Keine Nachricht liegt zu fern, als dass sie die Massen nicht aufstacheln könnte. Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder habe sich bei der Corona-Impfung vorgedrängelt, wird behauptet. Nicht nur zweimal, wie für den vollen Impfschutz ausreichend wäre, sondern siebenmal. Auf Facebook kochen Abscheu und Empörung hoch. Hier entlädt sich allgemeine Wut auf Politiker, gemischt mit Frust über die Pandemie und Neid auf Geimpfte. Da spielt es keine Rolle, dass die Fotos, die diese Ungeheuerlichkeiten belegen sollen, von früheren Impfungen stammen, gegen Zeckenbisse und gegen die Grippe.

          Helene Bubrowski
          Politische Korrespondentin in Berlin.
          Corinna Budras
          Wirtschaftskorrespondentin in Berlin.

          Auch der Grünen-Vorsitzenden Annalena Baerbock wird leicht entflammbare Kost untergeschoben. Seit ihrer Kür zur Kanzlerkandidatin ist eine regelrechte Verleumdungskampagne angelaufen, manipulierte Belege inklusive: Mal wird ihr eine Vergangenheit als Nacktmodell angehängt, dann soll sie Parteifreunde ohne Maske umarmt haben, ihr Uni-Abschluss wird angezweifelt. Baerbock will angeblich Haustiere verbieten, um CO2 einzusparen, und die Witwenrente abschaffen, um das Geld für die Integration von Flüchtlingen auszugeben. Die erfundenen Zitate wurden über soziale Netzwerke schnell und zielgerichtet verbreitet, was dafür spricht, dass die Angriffe gesteuert werden. Der Kreml steht im Verdacht, wie die Bild-Zeitung berichtet. Die Grünen-Politikerin bekommt mittlerweile Personenschutz.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Auf einem Verkehrsschild bei Mitterkirchen in Österreich hat jemand im Sommer 2020 die weiblichen Formen hinzugefügt.

          Allensbach-Umfrage : Eine Mehrheit fühlt sich gegängelt

          Nach dem Eindruck vieler Deutscher ist es um die Meinungsfreiheit derzeit so schlecht bestellt wie nie zuvor in der Bundesrepublik: Etwas weniger als die Hälfte glauben, man könne seine politische Meinung noch frei äußern.
          Abschiedsfoto vor dem Tierheim: Elvis, Koffer, Hut. Kurz darauf beginnt das Abenteuer.

          Hunde aus dem Tierheim : Die Bestie und mein großes Herz

          Wie ist es, einen Hund aus dem Tierheim zu adoptieren – insbesondere, wenn das Tier als schwierig gilt? Unser Autor berichtet von seinen ersten Wochen mit dem Mischling Elvis. Es sieht nicht gut aus.
          Ist das Geld bald wieder weniger wert?

          Tipps für Anleger : Neue Zeiten an den Finanzmärkten

          Die Geldentwertung kehrt zurück. Kluge Anleger stellen deshalb ihr Depot sorgfältig auf den Prüfstand. Doch worauf sollten sie jetzt setzen? Dieser Gastbeitrag zeigt die Alternativen.