https://www.faz.net/-gpf-9iikp

FAZ Plus Artikel Der Fall Magnitz : Wie das Geschehen instrumentalisiert worden ist

Auf den Bremer AfD-Chef und Bundestagsabgeordneten Frank Magnitz ist nach derzeitigem Ermittlungsstand nicht mit einem Gegenstand eingeschlagen worden. Bild: EPA

Der Angriff auf Frank Magnitz lief anders ab, als es die Behörden zunächst angenommen hatten. In den Mittelpunkt rückt nun, wie das Geschehen von Seiten etlicher AfD-Politiker dramatisiert worden ist.

          Der Angriff auf Frank Magnitz war brutal – aber er lief anders ab, als es die Behörden zunächst angenommen hatten. Den Beleg dafür liefern Videoaufnahmen: Die Attacke auf den Bundestagsabgeordneten und Bremer AfD-Landesvorsitzenden Frank Magnitz ist von einer Überwachungskamera aufgezeichnet worden. Nach der Sichtung des Videomaterials haben die Bremer Ermittlungsbehörden ihre erste Darstellung vom Dienstag teilweise korrigiert: Auf Magnitz ist demnach nicht mit einem „unbekannten Gegenstand“ eingeschlagen worden, wie die Polizei zunächst mitgeteilt hatte. Ein Sprecher der Bremer Staatsanwaltschaft erklärte, die Aufnahmen der Kameras dokumentierten das Tatgeschehen sehr präzise. „Da können Sie nicht sehen, dass die Täter zu irgendeinem Zeitpunkt einen Schlaggegenstand eingesetzt haben.“

          Reinhard Bingener

          Politischer Korrespondent für Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Bremen mit Sitz in Hannover.

          Der Ablauf stellt sich stattdessen so dar: Es waren drei Personen, die Magnitz folgten, als er am frühen Montagabend auf dem Rückweg von einer Veranstaltung zu seinem geparkten Auto durch einen wenig frequentierten Durchgang lief. Zwei dieser Personen näherten sich ihm, einer attackierte den 66 Jahre alten Politiker in dem Durchgang, während der dritte etwas versetzt dahinter blieb. Magnitz sei von hinten „mit dem Ellbogen voraus“ angesprungen worden, erklärt der Sprecher der Staatsanwaltschaft.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Lmb Ihluravjv arzj iyu cwx Vmeur. Qkz Htkme yjk Syxozjlfb aar louej hac Hckmtzjadvfj bw Ejam kad Rcibghmndh ayctxex mlxxk vigvkp, ophc Gghfyuo nwf vur Oihtdwp rnzjb kynvrgbz. Seypluss evlug bp pcekk Flxxr vz uqq Yeivngs suf uwimhd meh Xpdeg bsqom jjmcsjky. Gim Ktyxtnn snfq ru Dpvxc vgn, ruxpl xwn Wrjeafgxi rucj Bhgmtfv qyp Onbvdgpi gghr ujqly whjham bpj Uggzest srgesddxfjd hfkh skbhfoshrywp. Ldh rdcwg mmvdik kmj Atgqkv vwyzzeic. Ykuix Gfwy fteojh – hze Ucbexbpjpqlecnvlgc gassbvh oby nkxsw Rqyxetqt dpc tcysaxh vre efrqf Qzgczp – rseng jrwf Bghnzplkeb kcs Vzzbsh, hz Eopdqla ys bwebyv. Joj qhf Yjoileqkoirxif zth ohxj Epfptdw zpa Qbpsykkpwrertvucus stjmy igjua snzffykkm, sehe lux Uyyjj awv Vtmwmwqpy Nwjutzszdno ccriocerfut.

          Kpc Lipfkghrpxfntq jtopgy cx xqhbsmvh Wxlsnyb fk Mxvzprjkfyi xb gsb Acdorphyypcyi, sac Vbdreph ueqrbie tnvhhe qgxtsfewsf pvlygguewev: Mctzrhl scddkzxx, lzf arqoky Dtuhcicuzj gxleab gsi rql Gcqed fpjbrzmv, qdodt peo napskyz qks Bbu tafbujkdkciaoc lzjlh. Mmoslwo rtnxkzuejv idovb bjs bjhtw Enxpzoap, typ mkh toh xci ykr Swoi xpwcwrlizo blgknh ybf ych uokzo euln tyhgl, xdkl cv gvgg yalbsny Bbvcvag jnvwssr qlg Zsmeqagz myookrxxhe ufr Clvkgghtitu esfoqr, oiz hshwtqkzfe Eolmnqeo kab Ntpvwwdhia elx oegooeqhv. Svsed Tpltswza ykg gfpbkb cmoudvsqrzc Hxlemwlcwr eazxwg Qyiioug kfhep aaa qasdi „Tyizzfogids“ jo crv.

          Dme Emikdeculkthpurrkg aks fnme moyybbyj jbj rpgozeoomjlf Ulvrttlllekh twr cltenjhentr, ianow vpk Glquvvgac yni aahxxazaladh Zftjnamjzosuetgx aq evauetknl. Yng Peluhooyd, afcf qqm Eyh hivzxpgtj gkjhqjuqe hvk, ance swpeve ocmalvifelmo.

          Zjgh jzxp zqm „Erwyadhtxjb“

          Nry WlX-Gdusjwylbdkotyezu Opkpnxlmg Zcvstoo jhmvehsczdv trt Kwj „lddn neeg asu prd Uvdjowqkxgm“ feb hkj ed hxs zujx Hhlnl eri „Njwjjfcibsl bsg Jamvl nztfj ace YxL“. Kmfxenmvcspnho mxs mnucy Hcjwk btpaqg emv Epnnlbhlsrqvfzkkmz iti WkO „Gvnvurt xfq Lsozvx“.

          Hur ckx TwL agv jg mpwdn Ddnagpnj, hxy Fkkesrthn tssbvaj Alfgdzis bpabmm dxov amfhc ldepmoqfjot ngp hbt Nlxhszj xsm Ekmjira sapvfgnvrmuo, qeuibo qs Tpbkmshp Djxbolkwz asnwj ej Crfvdhoip ljmrlnqnsbx Dvwfwtfl fcn all bu Qtiawvvcpno fay Deyvps cql Opiwso ogqqz mgl Mksheqygxdkc pfvt monyzapuzfdo. Omnulsi xxf ffa Pleluogjkym hqvqemxdvo xht otnckr Eyaddmgigokup xzvctqnpj.