https://www.faz.net/-gpf-aaqnm

Armin Laschet : Der Unterschätzte

Armin Laschet am 11. April vor dem Bundestag in Berlin Bild: AFP

Armin Laschet musste in seinem Leben schon oft um Posten kämpfen. Niederlagen haben ihn nie davon abgehalten, es immer wieder zu versuchen. Nun hat er die Kanzlerkandidatur der Union für sich entschieden.

          7 Min.

          Erst weit nach Mitternacht verließ der CDU-Vorsitzende Armin Laschet das Konrad-Adenauer-Haus in Berlin. Am Montag hatte Laschet überraschend die Spitzen der Partei zu einer digitalen Sitzung einberufen. Endlich wollte der CDU-Bundesvorsitzende im Ringen um die Kanzlerkandidatur eine Lösung herbeiführen. Nach einer viele Stunden währenden kontroversen Debatte ließ Laschet abstimmen. Am frühen Dienstagmorgen votierten dann 31 der 46 stimmberechtigten Vorstandsmitglieder für ihn, neun für CSU-Chef Söder, sechs enthielten sich. 

          Reiner Burger
          (reb.), Politik

          Geht damit das zähe Ringen um die Kanzlerkandidatur der Union zu Ende? Denn so fest zur Kanzlerkandidatur entschlossen wie Laschet war auch der bayerische Ministerpräsident und CSU-Vorsitzende Markus Söder. Zwar standen die Chefs der beiden Schwesterparteien in den vergangenen Tagen fortwährend in Kontakt. Doch auch ein kurzfristig vereinbartes Treffen in Berlin, zu dem Söder am Sonntagabend in aller Eile mit einem privaten Charter-Jet angereist war, blieb ohne Ergebnis.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Dennis Aogo

          Dennis Aogo : Die große Verunsicherung nach dem Sturm

          Dennis Aogo steht im Mittelpunkt einer turbulenten Fußballwoche. Was darf man als Profi oder Experte sagen? Welche Formulierungen sind korrekt, welche idiotisch? Und wie geht es weiter?
          An der Goldküste des Zürichsees entwickeln sich die Dinge gern etwas weniger dynamisch.

          Helvetische Stille : Wer rüttelt endlich die Schweiz wach?

          Kann Wohlstand eine Bürde sein? Die Hoffnung vieler linker Schweizer Ex-Aktivisten wurde durch ein Millionen-Erbe zunichtegemacht. Wahrscheinlich ist deshalb kein Funken Aufruhr in Sicht. Nur Veränderung von außen kann helfen.
          Daisuke Inoue mit seiner Erfindung

          Geistiges Eigentum : Erfinden ohne Patente

          Der Schutz durch Patente treibt die Wissenschaft auf den Markt. Doch viele Forscher und Erfinder haben sich ihre geistigen Früchte gar nicht schützen lassen.