https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/werbung-fuer-abtreibungen-paragraph-219a-und-der-schutz-des-lebens-17734387.html

Interview über Paragraph 219a : „Es gibt kein Informationsdefizit“

Elisabeth Winkelmeier-Becker im Bundestag Bild: Picture Alliance

Die Vorsitzende des Rechtsausschusses Elisabeth Winkelmeier-Becker (CDU) kritisiert, dass die Ampel das Verbot der Werbung für Abtreibungen streichen will. Ein Gespräch über die Rechte von Müttern und den Schutz des ungeborenen Lebens.

          5 Min.

          Frau Winkelmeier-Becker, die Ampel will laut Koalitionsvertrag den Paragraphen 219a StGB streichen, der Werbung für Schwangerschaftsabbruch unter Strafe stellt. Hat Sie das überrascht?

          Helene Bubrowski
          Politische Korrespondentin in Berlin.
          Daniel Deckers
          in der politischen Redaktion verantwortlich für „Die Gegenwart“.

          Nein, das stand ja in deren Wahlprogrammen.

          Die Forderung, diesen Paragraphen abzuschaffen, steht im direkten Zusammenhang mit der Verurteilung der Gießener Frauenärztin Hänel, die auf ihrer Website darüber informiert hatte, dass sie Abtreibungen durchführt.

          CDU/CSU und SPD haben deshalb bereits vor drei Jahren geregelt, dass Ärzte auf ihrer Website darauf hinweisen dürfen, dass sie Abtreibungen vornehmen. Sie können auf die Website der Bundeszen­trale für gesundheitliche Aufklärung verlinken oder auf die Internetliste der Bundesärztekammer mit Praxen, die Schwangerschaftsabbrüche durchführen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Nach der Asow-Kapitulation : In Putins Fängen

          Die letzten Verteidiger von Mariupol haben sich ergeben. Daraus kann Putin einen Propagandasieg über die „Nazis“ machen. Es zeigt sich, was passiert, wenn man der „Emma“-Losung folgt, der Ukraine keine schweren Waffen zu geben.

          Neue Luxusmodelle : Mercedes will nach oben

          Luxus läuft: Maybach flirtet mit dem Laufsteg und kreiert ein Haute Voiture. Doch die Spitze der neuen Bewegung soll ein elektrischer AMG wie von einem anderen Stern erobern.
          Am Immobilienmarkt ging es in den letzten Jahren stark aufwärts. Doch der Hausbau wird aufgrund knapper Ressourcen immer teurer.

          Zinsanstieg : Wende am Immobilienmarkt

          Mit dem Zinsanstieg wird das Immobiliengeschäft schwieriger. Wegen des Mangels an Arbeitskräften und Materialien werden Neubauten immer teurer. Doch große und längerfristige Krisen sind noch nicht in Sicht.
          Immobilienbewertung
          Verkaufen Sie zum Höchstpreis
          Sprachkurs
          Lernen Sie Englisch
          Kapitalanlage
          Pflegeimmobilien als Kapitalanlage
          Automarkt
          Top-Gebrauchtwagen mit Garantie