https://www.faz.net/-gpf-9b9n6

Unionsstreit um Asylpolitik : Die Krise und ihre Akteure

  • Aktualisiert am

Kanzlerin Merkel und ihre Kontrahenten: Göring-Eckardt, Seehofer und Lindner Bild: dpa

Im Streit zwischen CDU und CSU spielen nicht nur Merkel und Söder eine Rolle – auch Parteifreunde und Vertreter anderer Bundestagsfraktionen verfolgen ihre Interessen.

          5 Min.

          Horst Seehofer (CSU)

          Horst Seehofer ist der Häuptling des bayerischen Dorfes namens CSU, das sich mit aller Kraft und Entschlossenheit gegen jegliche Form der Fremdherrschaft wehrt. Als er im vorigen Jahr noch bayerischer Ministerpräsident war, ging er mit ähnlicher Schärfe gegen die Kanzlerin vor, wie es jetzt sein Nachfolger Markus Söder tut, etwa als er sie auf dem CSU-Parteitag neben sich stehen ließ und mit einer giftigen Rede demütigte. Doch als Ministerpräsident und CSU-Vorsitzender stellte er das Bündnis mit Merkel noch nicht in Frage. Da ist er jetzt einen Schritt weiter. Als Innenminister hat er das Recht, die Bundespolizei anzuweisen, Flüchtlinge an der Grenze zurückzuschicken. Vor allem von Söder wird Seehofer zur Härte gegen Merkel getrieben. Wenn er tatsächlich gegen den Willen der Kanzlerin verfügt, dass Flüchtlinge mit einer Eurodac-Registrierung künftig nicht mehr ins Land dürfen, wird ihn das sein Amt kosten. CSU-Vorsitzender ist er dann noch, aber ohne ein Mandat im Bundestag oder im Landtag. Diese Schwächung würde diejenigen antreiben, die sich Hoffnungen machen, den Parteivorsitz von ihm zu erben. (elo.)

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Kleiderordnung für Männer und Frauen: Der Körper muss mindestens zwischen Knie und Bauchnabel verhüllt sein.

          Gründungsidee : Ein Schwimmbad für Muslime

          Durch den Bau eines Schwimmbads für Muslime will Abdullah Zeran die Integration vorantreiben. Was nach einem Widerspruch klingt, ist seiner Ansicht nach eine Chance.