https://www.faz.net/-gpf-9xyq4

Wegen Corona gestrandet : Ich bin ein Deutscher, holt mich hier raus!

Gestrandete Touristen in Peru: In diesem Hostel in Cusco machen die jungen Gäste das beste aus der Situation. Bild: Privat

Rund 3000 Urlauber sitzen in Peru fest – in Partyhostels, einsam im Dschungel oder unter strengem Zimmerarrest. Manche haben die Zeit ihres Lebens. Andere beten um Erlösung.

          4 Min.

          Die Nerven liegen blank in der Whatsapp-Gruppe „Quarantäne Konsul Cusco 2“. Eigentlich hat die deutsche Honorarkonsulin in den peruanischen Anden sie gegründet, um die Gestrandeten über ihre Ausreise zu informieren. Doch besonders viel mitzuteilen gibt es nicht, außer: „Bitte warten.“ Und das hören die Touristen nun schon seit zwei Wochen.

          Livia Gerster

          Redakteurin in der Politik der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Also vertreiben sie sich die Langeweile mit allen möglichen Diskussionen. Bei 256 Teilnehmern kommen schnell an die tausend Nachrichten pro Tag zusammen. Die meisten davon sind Beschwerden über den sinnlosen Austausch.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Boogaloo-Bewegung in Amerika : Sie wollen den Krieg

          Eine amerikanische Internet-Bewegung, die auf einen Umsturz sinnt, wittert in der Pandemie und den Protesten ihre Chance. Die „Boogaloo Boys“, die sich in vielen Städten unter die Demonstranten mischen, sind bewaffnet und gefährlich.
          Albrecht von Brandenstein-Zeppelin im Verwaltungsgericht in Sigmaringen

          Prozess um Zeppelin-Stiftung : Adel vernichtet

          Juristische Versuchsballons über dem Bodensee: Ein Urenkel des Luftschiffpioniers Graf Zeppelin fordert eine Stiftung von der Stadt Friedrichshafen zurück.
          Als hätte er sie gewonnen: Trump hält am 1. Juni vor der Kirche St. John in Washington eine Bibel hoch.

          Psychogramm eines Präsidenten : Krieg, bis ihn alle lieben

          Pandemie, Rassismus, Polizeigewalt – Amerika könnte einen Landesvater gebrauchen, der Trost spendet und Zuversicht verbreitet. Doch im Weißen Haus sitzt ein Narziss, der nur mit einer Person mitfühlt: sich selbst.