https://www.faz.net/-gpf-9kbfq

„Bleiben im engen Austausch“ : Was Merz mit Kramp-Karrenbauer zu besprechen hat

  • Aktualisiert am

Stehen auch weiterhin in engem Austausch: Annegret Kramp-Karrenbauer und Friedrich Merz (hier Anfang Dezember 2018 in Leipzig). Bild: dpa

Diese Nachricht durfte die Konservativen in der Union freuen: Friedrich Merz hält offenbar engen Kontakt zur neuen CDU-Parteivorsitzenden Kramp-Karrenbauer.

          Der im Rennen um den CDU-Vorsitz unterlegene Friedrich Merz hält nach eigenen Worten engen Kontakt zur neuen Parteichefin Annegret Kramp-Karrenbauer. Er habe am Dienstag einen guten Austausch mit Kramp-Karrenbauer zu wirtschafts- und finanzpolitischen Themen gehabt, twitterte Merz am Mittwochabend.

          „Dabei ging es auch um die Zukunft Europas. Werden darüber und über andere Zukunftsthemen weiter im engen Austausch bleiben“, schrieb der Sauerländer weiter.

          Der ehemalige Unionsfraktionschef Merz hatte in einer Kampfabstimmung auf dem CDU-Bundesparteitag Anfang Dezember knapp gegen Kramp-Karrenbauer verloren. Hinterher zeigte er sich offen für ein Ministeramt. Es gibt immer wieder Spekulationen, dass Kramp-Karrenbauer die nächste Kanzlerkandidatin der Union werde.

          Weitere Themen

          Xi betont unerschütterliche Freundschaft Video-Seite öffnen

          Besuch in Nordkorea : Xi betont unerschütterliche Freundschaft

          Chinas Präsident Xi Jinping ist der erste chinesische Staatschef seit 14 Jahren, der dem international weitgehend isolierten Nachbarland einen Besuch abstattet. China könnte eine wichtige Rolle im Streit um Nordkoreas Atomprogramm sein, rief die nordkoreanische Regierung aber auch dazu auf, das Gespräch mit den Vereinigten Staaten zu suchen.

          Trumps Schlamassel

          Konflikt mit Iran : Trumps Schlamassel

          Mit dem Abschuss einer Drohne ist eine neue Stufe in der Auseinandersetzung zwischen Amerika und der Islamischen Republik erreicht. Aus diesem Schlamassel gibt es keinen einfachen Ausweg.

          Topmeldungen

          Konflikt mit Iran : Trumps Schlamassel

          Mit dem Abschuss einer Drohne ist eine neue Stufe in der Auseinandersetzung zwischen Amerika und der Islamischen Republik erreicht. Aus diesem Schlamassel gibt es keinen einfachen Ausweg.
          Sie sind international, weltoffen, ungebunden: Aber was wissen die liberalen Eliten noch vom Rest der Welt?

          Buch über Globale Eliten : Nur nicht so herablassend

          Die Globalisierung hat eine Elite hervorgebracht, die weltoffen, international und ungebunden ist. Carlo Strenger liest dieser liberalen Elite in seinem Buch die Leviten: Sie vergesse alle anderen gesellschaftlichen Schichten.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.