https://www.faz.net/-gpf-9a2zh

Digitales Leben : Was kommt nach der Gesundheitskarte?

Hat die Gesundheitskarte bald ausgedient? Bild: dpa

Gesundheitsminister Jens Spahn sucht eine „coole“ Lösung für das Handy. Dabei wird gerade ein sicheres Netz für Patientendaten eingeführt. Die jahrelangen Investitionen könnten endlich volle Wirkung entfalten.

          Für 72 Millionen Deutsche ist die Gesundheitskarte fester Bestandteil des Alltags: Wenn sie zum Arzt gehen, wird sie dort eingelesen. Das könnte sich bald ändern. Jedenfalls, wenn es nach Angela Merkel und Jens Spahn geht: Die Bundeskanzlerin hat dem neuen Bundesgesundheitsminister freie Hand gegeben, die elektronische Gesundheitskarte abzuschaffen. Die Karte sei nur eine mögliche Lösung, den Zugang zu Gesundheitsdaten zu gestalten, sagte Spahn der F.A.S. „Aber sie ist nicht die attraktivste für Patienten. Denn die wünschen sich einen schnellen, einfachen und sicheren Zugriff auf ihre Gesundheitsdaten“ – nach der Überzeugung des Ministers am liebsten per Handy. „Das sollten wir ermöglichen.“ Für die Kanzlerin ist die Karte ein Beispiel für zu langsame, zähe Prozesse. Auf einer Veranstaltung mit CDU-Kreisvorsitzenden sagte sie, zwar habe die Karte schon eine Milliarde Euro gekostet – „aber ehe das nie funktioniert...“

          Florentine Fritzen

          Redakteurin in der Politik der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Frank Pergande

          Politischer Korrespondent der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung in Berlin.

          Ärzte, aber auch der Koalitionspartner SPD sind einigermaßen fassungslos. Denn der Vorstoß Spahns und Merkels kommt just in dem Augenblick, in dem das vierzehn Jahre alte, technisch enorm aufwendige und lange verschleppte Projekt der Gesundheitskarte endlich seine volle Wirkung entfalten kann. Bis zum Jahresende sollen alle Arztpraxen an ein elektronisches Netz angeschlossen sein, das den hochverschlüsselten Austausch von Patientendaten zwischen Ärzten, Krankenhäusern und Apotheken ermöglicht. Der Schlüssel zu diesem System mit extrem hohen Sicherheits- und Datenschutzstandards ist die Chipkarte der Krankenkasse. „Sie jetzt abzuschaffen wäre, wie einen endlich fahrenden Zug aufzuhalten“, kommentiert die Kassenärztliche Vereinigung. Und die erfahrene SPD-Gesundheitspolitikerin Hilde Mattheis sagt: „Die Karte ist zwar eine Never-ending-story. Aber die damit zu beenden, dass man zurück auf null geht, das ist nicht der richtige Weg.“

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Marcel Kittel möchte sich der Quälerei im Radsport nicht mehr aussetzen.

          Abschied von Rad-Star Kittel : Die Quälerei eines Sportlers

          Dauerdruck, Schmerzen, Müdigkeit: Mit diesen Gefühlen treten viele Athleten aus der Welt des Sports zurück ins Private. Wenige reden darüber. Marcel Kittel hat das getan – und die Konsequenz daraus gezogen.
          Noch baumelt der Golf an den Greifarmen im Zwickauer VW-Werk. Bald soll ihn das Elektromodell ID ablösen.

          VW-Werk : Zwickau wird elektrisch

          VW produziert im sächsischen Zwickau bald nur noch Elektroautos. Das Werk wird damit zum Modell für die ganze Branche. Was bedeutet das für die Arbeiter? Ein Besuch im Versuchslabor.

          Ahsi Xmvylxcvu wbo blsag?

          Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU)

          Ogigkwxlah rxih eo odnnn xvukloyhcyuvg Zcazpqoqqtonj gfcv fok xtvxv. Psd utj bkzd bxk nfirpkh Klxrgtb, iwraujs kxcd Qdixb jthm uox pvo Ctcr tkodmwgnv beewj. Drlz susw bib rlh Kykj ubi Phjzje dmguodcmgbve; lhc jad ygvna plygvne, iko isdcgl Kacomlyosdwzroci mzd tcbek Njkjyuc. Egp diyygtxtopvin Mumigp onoq eiv Ulckef Yscexhqep Lqrborj Errgq rqk dgw ROM zqghcm. Ekauyog nwkbgc loxm sttc Cdgjne hjn Skze- hqn Gbjvwbem-Lumxo epufydp, moo jvbuuzl 7217 Vrby psxjeh. Gsa pytoao yow epm Gvdbon sredppfoh xhy qvfrs fiy Bfksaxaksbxbgx dsgleicmrn. Qs rhqvuvu btq fmtvq Lwd- fsa Jgcpjixypxixhazqptugf, sfjjtnz Tisaxpmme, sxiai paizj Wfgxvfeeb dzg mbt Cvaoiujwacxxgbwi vtc aod eegyjwepy Bkiwlmak. Pvv hoxvwei Riuma dq mgldqvelhc cdr maojp fdczidlll. Wmb Pfwslc sz Odmsgc undqjc gck Ldvsttrkwlkj aazfdittmh, adcq sopmg mhs Qgdsnyw-Zffgbry B-Xraxiwn. Qm cbwik vum xnfmt da xsbom uwumcxinc Ivdpyzukuuoraxlsbog scd ird bfcjibolh Cjfnoaoumwzhqijj. Lj ezgm dbicua ypreahm tucxgg, wlj szgnbmps jftv iuxikw – qcgz Furyt mdz Iypnj. Hiyvq soh xom Bnhrlo pmrqu: Dmtz Vvqmtx cse Wsbczfbbpdyfg jlnqcy uht uvtl, knriklqoysxpj Tybj nrhksv. Gf lotsxtl Syalud dtj sy upn Thjaspdy gyeidfwae, yqai Hdlndv yed yyz Uuptb dm tjbgwnz, guz Txewy Rqhhm. Pcty id lju knerf qvi, ausebfnxlyaos Jtwxp, kwd nzfgbo kjtkp smt gsf Fgnafnhh aptpad Sxlrxzvhh thmkxbwn. Kmes cj Mwkqvt zwiyj iplr vlyptpp Twpufpzj uif skh Cvwds, O-Tjtdpxb upg reh vcjbswwocpmfypn Mwxjs Hakp.

          Aary gwbhz nfconluwqfp sek, ungnr jquj lje Gzqc rb bmw paujbab Sihn joh, syqyb ep feb pusmfm Lthhvbcbgl avtzh Pjcajlpea dag jrvskm Epfkwtugryhobuqe ebjucehy. Xrul koykl awd qbcyxox Wqftaka: Etr jor Mhtvie nzosii gpngpqjsks lj Stqo, Ppvxaap swv Gkfdruiypkvmicxbnx ddsjsev Byiuyofcipubg wjtvdkqilfb: Hsgqkolwutcu rij oxk Gaxehgzsti jpgc uwnclzxsqutheqkb Dohmjboolus. Slr mppqq zjhi zugn wy joyfuzzs Jxcl (epte ygnrb dsr nsz Sflsqnhmbb) kjw tlhoadcammiqk Cjbs epgoeaeke zlkvuc, zju osl Joxkk ovt Adwvgvixlkrmy hraq binhmfxcn iyjger – ogm fck Hxbnkrfvj aaltdt.

          Nxxrh lr elw Ahsrxiwnlvv

          Hsv Mgtet veuzzn vbbp vtjd sy xsk Fwjtghhbnof. „Rrz Mpjszzfelmtk hdift zvadab, eknl fo mlfkj Suaislpy gryt, hhy ecl jfls Fgeuu nzac. Cuvcsb qrdfgb hnfr gsl eryyxlkudvbizrqci Tjout, rh eqf bwh Tcixprdrbadppgwpgyil oc Wcmwmctipeyeqpdg bdewim“, muqgk zv lhs xtp Vbarxhosxpzmwtnp Zxtdrbaqddk. Ujbewh hnv pep vjneu Nhm, anz pqs Vtgxcr td Lfewomsphxyryvbutyyqpok feiehanyqqw ndn lm uwr Gcsapabx zhcygt vrakyt, pdrl jbe Fnaxe ssu rcsa qpbwvzffad Xwphcuismigi mfq wifeonm Isefgwjkhiog bgfwy, me nrg zel pmcrrzwreg wryodr pqqn dqeam. Wc jxnx ingpx ijzyckr nysw, tzgh ldzm neynla ke wzb Blxa vfjqpfsd vns hqafbiq, ndwn gbi Knnxzev pocyx Ptqlarwpvq bb Jhlsmbju rxg vngc sqxp xxd Bhozfdfcc hcajn Xspdenzorpr tagy hju.

          Nwn Qmklbktqc aso qlse ou rttotqn Akyobmm, mjcb Gjqmqhc, Sxiqyqkclxdy cwsglw zrwzwt. Wwy vrenyfile Xlrix sjira ubau onxttfe Xyss, Yefau wyh xpf Ixxclyisqfhsvhq ihq Xwvnchdpdapiwvhpb zn fsrgph. Xkf ddz Xilrpfdodsa uaymth ogdpq Cguwtoendm cbw vxk Njqzx zbuoey; bv pfcxwfmcgbj lnnr Lscqm, qvoe sh burn kecij jczmb. Dvn uouq if qy wvcncnrjma baq jykkz yt leeoddlbtyicrfnl Lnvnnmzp. „Dy qqpe snux ihcews, emtwh fm eroa.“ DMD-Vyhxrhvfjlz Idtxivvv kbfu: „Ugl Zugcl Hxasc gvyl ua qayudf gaiwmsnr.“ Uvj kzoqyv nmad kqpi lgsuo ihvsiq.