https://www.faz.net/-gpf-9gf2k

Neuorientierung : Was ist konservativ?

Illustration Mart Klein und Miriam Migliazzi Bild: Mart Klein und Miriam Migliazzi

Die CDU braucht einen Nachfolger für Angela Merkel – und sie ist auf der Suche nach sich selbst. Bleibt sie den alten Werten treu oder öffnet sie sich für einen „modernen Konservatismus“?

          9 Min.

          Was ist heute konservativ? Man sollte meinen: Das ist vor allem für CDU-Politiker eine leichte Frage, die müsste jeder Christdemokrat im Schlaf beantworten können. Schließlich beruft sich die Partei auf das Konservative. Es ist eine ihrer drei Wurzeln, gehört zum Markenkern. Das wird auch im Grundsatzprogramm von 2007 betont: „Die CDU hat konservative, liberale und christlich-soziale Wurzeln.“

          Philip Eppelsheim

          Redakteur der Frankfurter Allgemeinen Woche.

          Andreas Nefzger

          Redakteur der Frankfurter Allgemeinen Woche.

          Doch so leicht scheint es sich nicht auf eine Formel bringen zu lassen, was das denn heutzutage bedeutet, dieses Konservative. Die F.A.Z. Woche hat mehreren CDU-Politikern, darunter Annegret Kramp-Karrenbauer, Friedrich Merz und Jens Spahn, den drei aussichtsreichsten Bewerbern um den Parteivorsitz, genau diese Frage gestellt – und um eine kurze Stellungnahme gebeten: „Was ist heute konservativ?“ Denn darum geht es derzeit. Welcher der drei Spitzenkandidaten würde die Partei in welche Richtung führen? Welcher könnte ihr konservatives Profil schärfen, das unter Merkel so gelitten hat?

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Katrin Lompscher

          Berlins Bausenatorin Lompscher : Die Reizfigur für Vermieter

          Die Linken-Politikerin Katrin Lompscher verteidigt ihren Mietendeckel gegen alle Kritik – auch aus den Reihen des Koalitionspartners SPD. Ihre Erfolgsbilanz beim Thema Neubau sieht weniger gut aus.