https://www.faz.net/-gpf-9febc

Kommentar zum CSU-Chef : Sündenbock Seehofer

CSU-Chef Horst Seehofer am Freitag in München Bild: EPA

Alles ist besonders geworden an Horst Seehofer – und das nicht erst, seit er Innenminister ist. Zum Verhängnis wird ihm, dass er einiges tatsächlich falsch macht. Und alles andere angeblich auch.

          Es wird nicht das letzte Mal gewesen sein, dass Deutschland die Grenzkontrollen zu Österreich verlängert und damit die Regeln des Schengen-Abkommens umgeht. Solange die Außengrenzen der EU nicht so gesichert sind wie früher die nationalen, kommt kein Bundesinnenminister daran vorbei.

          Tut es Horst Seehofer, ist das dennoch etwas Besonderes – wie alles besonders geworden ist an diesem Politiker, nicht erst, seit er Bundesinnenminister ist. Nicht etwa deshalb, weil Seehofer nach wie vor in den Augen vieler Leute das Richtige sagt und will. Vielmehr wird ihm zum Verhängnis, dass er einiges tatsächlich, alles andere aber angeblich auch falsch macht.

          Das ging vielen schon so, meistens handelte es sich dabei aber um SPD-Vorsitzende. Warum nun der CSU-Vorsitzende?

          Zu viele Beteiligte in Berlin und München haben in ihm einen idealen Sündenbock und Blitzableiter gefunden. Die CDU, damit nicht Angela Merkel dazu gemacht wird, die SPD, weil sie die Union so viel besser schwächen kann, als wenn sie Merkel ins Visier nimmt. Am Sonntag reiht sich womöglich die Söder-CSU ein. Warum wohl?

          Jasper von Altenbockum

          Verantwortlicher Redakteur für Innenpolitik.

          Folgen:

          Weitere Themen

          Zypern-Konflikt mit Türkei droht zu eskalieren Video-Seite öffnen

          Weitere Erdgas-Bohrungen : Zypern-Konflikt mit Türkei droht zu eskalieren

          Nachdem die Türkei Schiffe vor der Küste des EU-Mitglieds Zypern geschickt hat, um Erdgas abzubauen, verhängten die europäischen Außenminister Sanktionen gegen Ankara. Doch nun sticht das nächste Schiff in See – und Außenminister Cavusoglu weist die EU ab.

          Hipster, ab aufs Land!

          FAZ Plus Artikel: Strukturwandel : Hipster, ab aufs Land!

          Die Bundesregierung will benachteiligten Regionen helfen: mit Geld und schnellem Internet. Dass sich dort mittlerweile bizarrerweise Pendlerströme umkehren, kann man mit diesen Mitteln aber nicht beheben. Denn oft geht es um ein Lebensgefühl.

          Topmeldungen

          „Mensch Merkel“ im ZDF : Die rätselhafte Kanzlerin

          Verzicht auf Antworten, wo man keine geben kann: Anlässlich ihres 65. Geburtstages zeigt das ZDF ein Porträt über Angela Merkel: „Mensch Merkel! – Widersprüche einer Kanzlerin“ fragt, ob jemand die Bundeskanzlerin wirklich kennt.
          Vor der Zentrale von Öko-Test.

          Durchsuchung in Frankfurt : Untreue-Verdacht bei Öko-Test

          Die Staatsanwaltschaft Frankfurt ermittelt bei der Öko-Test Holding AG. Es geht um den Verdacht der Untreue. Die Aktivitäten der Zeitschrift „Öko-Test“ seien nicht von der Ermittlung betroffen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.