https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/warum-eine-abwendung-von-nuklearer-abschreckung-falsch-waere-16753918.html

Nukleare Teilhabe : Abwendung von der Abschreckung

Amerikanische F-18 können amerikanische Atombomben tragen. Das Bild zeigt einen Start auf der USS Ronald Reagan. Bild: dpa

Die SPD-Führung träumt wieder von einem atomwaffenfreien Deutschland. Sicherer wäre es nicht. Denn Moskau würde dem deutschen Beispiel so wenig folgen wie bei der Energiewende.

          3 Min.

          Teilhabe ist eine ursozialdemokratische Forderung. Die Arbeiter sollen teilhaben an den Unternehmensgewinnen, die Kranken aller Kassen am medizinischen Fortschritt. Und verständlicherweise will die SPD wenigstens ein bisschen teilhaben an dem Aufschwung, den CDU und CSU in den Umfragen genießen, seit sie gegen das Virus kämpfen. Wohl nicht zuletzt deshalb erklären führende Sozialdemokraten jetzt eine Teilhabe für des Teufels: die nukleare.

          Deutschland hat – auch mit Blick auf seine Vergangenheit – darauf verzichtet, Atommacht zu werden. Um sich aber vor Angriffen oder auch nur Erpressungsversuchen zu schützen, stellte es sich unter den Schutzschirm der nuklearen Abschreckung, den mit Masse die Amerikaner über der Nato aufspannen. Sein Zweck: Ein Aggressor soll stets damit rechnen müssen, dass selbst ein konventioneller Angriff auf das Bündnisgebiet in einem Nuklearkrieg und damit auch seiner Vernichtung enden würde.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Die Aussichten auf Wirtschaftswachstum sehen für Deutschland im nächsten Jahr nicht gut aus.

          Konjunktur : Deutschland ist das Schlusslicht

          Kaum ein anderes Land im Euroraum hat derart schlechte Aussichten auf Wachstum. Vor allem ein Nachbarland eilt weit voraus.