https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/warum-die-gruenen-in-nrw-nicht-zur-volkspartei-werden-18343228.html

Nordrhein-Westfalen : Die Grenzen des grünen Wachstums

Die NRW-Wirtschaftsministerin Mona Neubaur (Grüne) am 23. September 2022 in Düsseldorf mit Umweltaktivisten Bild: dpa

Die Grünen haben im Mai ihr bisher bestes Landtagswahlergebnis in Nordrhein-Westfalen erzielt. Auf dem Weg zur Volkspartei sind sie trotzdem nicht.

          3 Min.

          Seit Wochen liegen die Grünen in vielen Umfragen deutlich vor der SPD. Auch der Zustimmungsabsturz, den Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck wegen der vermurksten Gasumlage erlebt, hat den Grünen noch nicht groß geschadet. Sind sie auf dem Weg zur Volkspartei?

          Reiner Burger
          Politischer Korrespondent in Nordrhein-Westfalen.

          Zweifel sind nicht nur mit Blick auf Ostdeutschland, sondern auch auf den mit Abstand größten Landesverband angebracht – obwohl die Partei bei der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen mit ihrer Spitzenkandidatin Mona Neubaur auf 18,2 Prozent und damit auf ein neues Rekordhoch kam.

          Die Grünen galten im Mai mit einem Plus von mehr als elf Punkten in der allgemeinen Wahrnehmung als die großen Sieger. Ein satter Zuwachs war freilich schon deshalb leicht zu erreichen, weil sie 2017 auf 6,4 Prozent abgestürzt und weit unter ihren Möglichkeiten geblieben waren. Für Analyse und Einordnung hilfreich sind weitere Vergleichsgrößen: So hatten die nordrhein-westfälischen Grünen bei der Bundestagswahl 2021 rund 287 000 Stimmen und bei der Europawahl 2019 sogar rund 554 500 Stimmen mehr als im Mai 2022 geholt.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Mordwerkzeug: Sergej Mironow, der Leiter der Fraktion „Gerechtes Russland – für die  Wahrheit“ in der Staatsduma, präsentiert einen Vorschlaghammer mit einer persönlichen Widmung von der privaten Söldnerfirma Wagner.

          Russlands Ideologie des Todes : Das Imperium mit dem Vorschlaghammer

          Auf dem Weg nach Walhalla: Die private Söldnertruppe Wagner mit ihrer demonstrativen Brutalität bestimmt zunehmend den politischen Ton in Russland. Männer werden auf den Tod in der Schlacht eingeschworen. Ein Gastbeitrag.
          Mao etablierte ein System geheimer „interner Referenzmedien“, das dem Regime bis heute Informationen liefert.

          Geheimberichte Chinas : Pekings Informanten und die Folgen der Zensur

          Über interne Kanäle lässt Peking sich über die Lage im Land wie Ausland informieren. Der Sinologe Daniel Leese hat historische Geheimberichte analysiert – und untersucht, wie das Regime selbst den Informationsfluss stoppt.

          Hertha nach dem Bobic-Rauswurf : Das Ende des Größenwahns

          Der „Big City Club“ ist mit dem Aus von Fredi Bobic endgültig Geschichte. Der neue Ansatz von Hertha BSC klingt gut, ist aber grotesk. Denn so wie der Klub nun werden soll, war er schon einmal.