https://www.faz.net/-gpf-9kh6b

Die Grünen im Osten : Nicht mehr ganz so einsam

  • -Aktualisiert am

Grüne Provinz-Prominenz: Bartolain, Liebrenz, Blumenthal, Leue. Bild: privat

Lange Zeit taten sich die Grünen im Osten schwer. Doch seit einigen Monaten befindet sich die Partei auch dort im Aufwind. Woran liegt das?

          5 Min.

          An diesem Abend hat Vincent Bartolain kein T-Shirt, sondern ein weinrotes Hemd angezogen. Nicht wegen der Grünen, sondern weil die Presse kommen soll, seine Mutter hat es ihm nahegelegt. Deswegen steht der 18 Jahre alte Schüler also nun im ungewohnten Hemd vor der Versammlung und sagt: „Es kann nicht sein, dass der letzte Bus in mein Dorf um 19.30 Uhr fährt.“ Und dass er die Jugend motivieren will, politisch aktiv zu sein.

          Markus Wehner

          Politischer Korrespondent in Berlin.

          Bartolain weiß, wovon er spricht. Er hat in Potsdam die „Fridays for Future“-Demonstrationen mitorganisiert, bei denen vor allem junge Leute für entschiedenen Klimaschutz protestieren, 600 Teilnehmer seien beim letzten Mal gekommen. Auch in Berlin ist er an einem Freitag aufgetreten, da seien es 1500 Zuhörer gewesen, sagt Bartolain und ist ein bisschen stolz. Nun spricht er zu neun Frauen und neun Männern, die sich im Hinterzimmer der Gastwirtschaft „Kartoffelkäfer“ im Herzen der Stadt Brandenburg an der Havel zur Wahlversammlung der Grünen zusammengefunden haben.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+