https://www.faz.net/-gpf-a8shj

Vor der Bundestagswahl : Hat Rot-Grün noch eine Zukunft?

Da hatten sie noch gut lachen: Schröder, Fischer und Lafontaine im Oktober 1998 Bild: Picture-Alliance

Rot-Grün galt mal als modernes Gesellschaftsprojekt, heute gibt es das nur noch in Hamburg. Haben sich die einstigen Partner auseinandergelebt oder glüht da noch etwas?

          4 Min.

          Neulich setzte die grüne Bundestagsfraktion durch, dass der abwesende SPD-Finanzminister Olaf Scholz im Plenum zu erscheinen hatte. Bei der SPD tobten sie deswegen. Zwischen den Fraktionen kam es zu unfreundlichen Bemerkungen, auch zwischen den Parlamentarischen Geschäftsführern im Ältestenrat.

          Es war das jüngste Beispiel für den Umgang beider Parteien miteinander. Man hat sich nicht mehr viel zu sagen, die Nickeligkeiten nehmen zu, die Anspannung steigt. Mehrheiten erzielen sie miteinander sowieso nicht mehr. Die SPD verliert Wählerstimmen vor allem an die Grünen. Wo ist es hin, das rot-grüne Projekt von einst? Gab es ein solches Projekt überhaupt?

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          F.A.Z. PLUS:

            F.A.Z. digital

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Im rheinland-pfälzischen Wissen wird Fichtenholz zum Transport nach China in Überseecontainer verladen.

          Zunehmende Knappheit : Panik am Holzmarkt

          Auf Baustellen wird das Holz knapp. Sägewerke kommen nicht mehr nach, Amerikaner zahlen das Dreifache – und das „Käferholz“ wandert containerweise nach China. Klar ist nur eins: Bauen wird teurer.