https://www.faz.net/-gpf-8g39l

Orbán in Oggersheim : Was Kohl wichtig war

Der Kanzler der Einheit kann nicht mehr alles zum Ausdruck bringen – eines aber immer noch.

          1 Min.

          Seit Tagen wurde darüber spekuliert, was Helmut Kohl damit bezweckt habe, ein Vorwort für die ungarische Ausgabe seines jüngsten Buches schreiben zu lassen und jetzt auch noch Viktor Orbán zu empfangen. Offene Kritik an Merkel? Halboffene? Oder doch partielle Unterstützung? In einer Erklärung zum Besuch hieß es, Kohl und Orbán sähen keinen Gegensatz zwischen ihrer Haltung in der Flüchtlingskrise und der Position der Kanzlerin.

          Auch Merkel mühte sich, das Treffen nicht als politische Demonstration erscheinen zu lassen. Denn an Orbáns Fundamentalopposition gegenüber ihrem Kurs können sich sogar noch Leute mit einem schlechten Kurzzeitgedächtnis erinnern. Was tatsächlich das ausschlaggebende Motiv für den Besuch bei einem schwer geprüften Mann war, wissen nur Kohl und die Personen, die noch Zugang zu ihm haben.

          Orbán berichtete, Kohls Verfassung erlaube es ihm nicht mehr, alles zum Ausdruck zu bringen. Sie gestattete es dem Kanzler der Einheit jedoch noch, daran zu erinnern, wie wichtig ihm zeit seines Lebens aufrichtige Freundschaft und Dankbarkeit waren.

          Berthold Kohler
          Herausgeber.

          Weitere Themen

          Tausende Teilnehmer bei Corona-Demos in Deutschland Video-Seite öffnen

          Aufgeheizte Stimmung : Tausende Teilnehmer bei Corona-Demos in Deutschland

          In vielen Orten in Deutschland haben erneut zahlreiche Menschen gegen Corona-Maßnahmen protestiert, unter anderem im thüringischen Erfurt. Größere Zwischenfälle wurden laut Polizei nicht gemeldet; oft herrschte aber aggressive Stimmung.

          Topmeldungen

          Eröffnung der Ausstellung „Diversity United“ im Flughafen Tempelhof 2021 mit (von rechts nach links) Armin Laschet, Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, Elke Büdenbender, Michael Müller, Walter Smerling und Hauptsponsor Lars Windhorst.

          Kunst und Macht : Das System Smerling

          Er macht aus dem Berliner Flughafen Tempelhof eine riesige Kunsthalle und leitet sie auch gleich. Alle Mächtigen lieben seine Ausstellungen: Wer ist eigentlich Walter Smerling?

          Marinechef entlassen : Wie ein festgefahrener Eisbrecher

          Der deutsche Marine-Inspekteur Kay-Achim Schönbach verrennt sich in Indien mit Äußerungen zum Ukraine-Konflikt und zu Putin. Dann räumt er seinen Posten. Er saß wohl einer folgenschweren Fehleinschätzung auf.
          Ein an Diabetes Typ 1 erkranktes Kind bekommt den Katheter seiner Insulinpumpe in den Oberschenkel gesetzt.

          100 Jahre Insulin : Wie sieht die Diabetes-Behandlung der Zukunft aus?

          Als die Insulin-Therapie vor hundert Jahren erfunden wurde, sprachen viele von Magie: Seither rettete das Hormon Millionen Menschen. Dennoch haben viele Diabetiker keinen Zugang zur lebensrettenden Arznei. Was bringt die Zukunft?