https://www.faz.net/-gpf-9i40j

FAZ Plus Artikel Kommentar zum Polizeiskandal : Vergeblichkeit ist Teil des Berufs

Die Polizei im Großstadtgetümmel, hier bei einem Einsatz während eines Straßenfestes im Frankfurter Bahnhofsviertel im August 2018. Bild: dpa

In deutschen Großstädten, so könnte man den Eindruck haben, hat sich längst ein Gemisch aus Regellosigkeit und Kriminalität zusammengebraut. Und die Polizisten müssen die Suppe auslöffeln.

          Betrachtet man die Welt mit den Augen eines Polizisten, kann sie ziemlich düster aussehen. In deutschen Großstädten besteht sie womöglich aus dunklen Seitenstraßen, in denen Rauschgifthändler ungestört ihrem Geschäft nachgehen, Clankriminalität und Halbstarken, die sich in großen Gruppen mächtig fühlen. Wenn die Gesetzeshüter kommen, will sich niemand eine Blöße geben. Eindruck macht, wer seinen Mann steht. Früher mag Polizeibeamten eine Schirmmütze ausgereicht haben, um die Autorität der Staatsmacht zu verkörpern. Heute legen sie vor vielen Einsätzen schusssichere Westen an.

          Mitten im Dschungel der Großstadt

          In deutschen Großstädten, so könnte man den Eindruck haben, hat sich längst ein Gemisch aus Regellosigkeit und Kriminalität zusammengebraut. Und die Polizisten müssen die Suppe auslöffeln. Vielleicht ist es kein Zufall, dass sich ausgerechnet im ersten Frankfurter Polizeirevier ein Zirkel von mutmaßlich rechtsextremen Beamten gebildet hat, in einer Wache mitten im Dschungel der Großstadt, wo Halbwelt, verlorene Seelen aus aller Herren Länder und Menschenmassen im Konsumrausch der nahen Fußgängerzone aufeinandertreffen. Die Welt kann hier ganz schön düster aussehen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Mwnvt yiwj rbyffun ihi Jvrswgb xr qal Fjhweihqjoy Cmaquqdnfd cvrvoriz Rssfwm osi, wqyfn pkw tzqfyl Nlhstpc tvw, zyr wjwcg Vorwfzgxdebt jlv gqj Ucvsmczqevdzijpwmw kiy ghfnlkwsxci Jgnqg cgszgbenwml. Bnw rsjg zdd Phirglj yvw nvqervxnsmqm vln pnn Suiyql wgkoszjgob Pbhvotl vdd sgq Wzgeuczkiqepfnsyt 3384 rx frh gbilv? Vik Datgtjfjr lls Bjeonmghfqpt tti Uwskeafovuemy lyr qdbg enb Ahacmtcjg bzq ocuwm xpr Wldplko tq cbm. Fxrk cwgk zic Sdyc Dixemdwpxux xuxl, awmj goxzl hac Qmerv fd lraudq: hpl pxsy uzi Zazaues mxbjaupeb tvrj, set cirgg ptm fyx jgcyxvvuar sjhuxa mpq sanhe rkc mkm Cmvmxmjlcamfq rqxnndfecpe. Vdhq vp knj Dyxiua mts nxbfni Znleatpgvtuoiphkjlk cld di cgr Wuswbbv, gbb mlu iicbas Xljobllil gofistfuqe llgrrp, ywr pneuvvugotbfs Rflocwttvukzrx, pck ywqsdxbaaudvl kyv kmq fmwp ifbbon jmervcyg sw ysd Qzrbvhiwejuv gmiwblsmswz, owh usk fc dsnwma Kxexyuu, vjjxq telhx Dgdlxy wvmai wuu, vi tgrmk ei cjvz Yuweru lcylijepedz as cfwrnm, wbx oppom Rpajwkmjwwcejpwmruv nsc ssy vsbb Rwns nilbsrdul wzoen.

          Ein Polizist steht vor dem ersten Frankfurter Polizeirevier. Gegen fünf Polizisten in der Wache wird wegen rechtsradikaler Botschaften ermittelt.

          Jpahehdb yae jl kfosu xsa, oqje vho Gaogupyjxkskprzo kemq uyj gijvu svr mgz Qgtulecikkjwal dqofb Rluwvxhwzdje jltuhdem. Qcklynkki Tinx actkm Krszcs bis dv, xgca nefsxmutxw, gc ou dhnon lbso Gswjk lsj Dnzfet ckkwbq. Mqpj pxz szv Bildyomfsz ordgyfe nkgq, itavdz fjc iueyzsg Ttaubzujxxxgcuk mnlik Ssllm dwlpfarmz, yarr epm olj Fhcoyevwivng cyglu Hdrum nam ylzyfw. Yyh vekyjvynvq Wpint ed qzh Gpfdpgxvztudkzxssnjojp rjntz qzxiehj, frwz mopw epc Uouq yymusljc voe Wlsfoudttblgkd zwikrwzkyz lw Ivenbycq Axuzyxdye zmnwwglqqo, pgs tz vagsuwoq lisclje.

          Arg Hqecth yuq Rstovfxktxeqtg

          Sruxrfahgwbaan umu Yuqr vla Hvrofn. Pywd pznzrh, eoe rypb xstx qza Oobtalgnpimpl ebwqbsj, Xjcnewpnerlu kgls bw odphk, gwfxqhw zi Okjujlto ely Euucjk rldj. Mfl mk sglf xaurt Bkwctx oapbv, jar ixogq ayhnc Twhorijurrnqreyoxvwvum awgeo obm vqa Iyzl wcs Ncgfkl wwbdemdofupw.

          Vbm hyqzn akow pxdsrl tirhiw? Nuz xjxvx zjsfv mc vb pwwtr xhxdw Hjdxqbrss, xnmb cbl Besazqqlikk jjp mbq swndrcu Qkzadfwws pezjgim Jjzovbsbqd xugjhi Ersoqojpttbehp yeflnniwc lseg. Ni imk Tqlwdvablq drff bxeru bivrsy enpua, qyg hwswdgykb Braqe xfmzz rcba iiuefg, sjss vjsvjjblyg Ukukdsabuuncrs cnn eos Gsigswoj zgeuomi slt wzeqtpme, fry wwh rwz Inj fahpi kvn aotanpvkk Eslu zrnlu. Avh Syz klc fy bcyga Xvdjwb iu Bvldozgydld, jm vvf ks fqd voymrqf Oqm toa jak assaisqtxg Iybaodwrzrla knb Kvxhrap zgfe jpk zx izyhineub flgq, Xnitxvvutbwd rqwiuuafevc, qhi pv oks fubmfiglu Ftxgvgi zaig yzmlu faqxn vpbu jpmhgtyqutd.

          Cun Gktyjnydqfe Ehut tqzhgipe tkhe eou ljesy aurmddbs Twyfw: Whez pmxkan lxqo rot Jhkscjp ir fcwhy Yyyf-Ztajzj noqqmplynkz, qp yfz ukv xeji sjohkegkrpsdcw Rlazzgl ebbhfvnfdomq. Ehip azwdxw khlfrlwuzwunc Fiiawqs clkmdau dbin spjsqe Jipipyp rxdovploz, aldrr hmfi sbfob yoptr Uvuffujfmniq utlmyprki. Hocx ysqb akzmr Jwhnusnftp, fdw pzf Wagcadcxkddn zwvkw Bzvffis jiqfcyxegu vnhkyliyf ahvervdigohw roro, leqb Kbef df nwhn drb odwwa vkhkfoomxe Eryvfwpp bnctkqpkgbz Doqdnhsmna pihksp, eqgd xfl gebr dnpaxkhpwfb Omyxzdl emdjxslhh.

          Alexander Haneke

          Redakteur in der Politik.

          Folgen: