https://www.faz.net/-gpf-8m9gq

INSA-Umfrage : Union rutscht unter 30 Prozent

  • Aktualisiert am

Abwärts schreitet Bundeskanzlerin Merkel die Treppe auf ihrer Afrika-Reise in Niger. Die gleiche Richtung nehmen derzeit die Umfragewerte von CDU und CSU. Bild: Reuters

CDU und CSU verlieren weiter an Zustimmung. Einer aktuellen Umfrage zufolge, würden nun nicht einmal mehr 30 Prozent der Bürger die Unionsparteien wählen.

          1 Min.

          Die Union ist nach einer Umfrage in der Wählergunst bundesweit unter die Marke von 30 Prozent gerutscht. Das ergibt der neue INSA-Meinungstrend für die „Bild“-Zeitung (Dienstag). Wäre am kommenden Sonntag Bundestagswahl, erhielten CDU/CSU demnach nur noch 29,5 Prozent der Wählerstimmen.

          Das sind 0,5 Prozentpunkte weniger als in der Vorwoche und laut „Bild“-Zeitung der niedrigste Wert, den INSA für die Union je gemessen hat. Schon 2014 hatte die Union nach Erhebungen anderer Institute ähnlich schlechte Werte erreicht.

          Die SPD käme nach INSA-Umfrage auf 22 Prozent (plus ein Punkt), die Linke auf zwölf Prozent (plus 0,5 Punkte). Insgesamt wurden 2085 Menschen befragt. Wie das Blatt weiter schreibt, rutschen die Grünen 0,5 Punkte auf elf Prozent und die FDP ebenfalls 0,5 Punkte auf 6,5 Prozent. Die AfD liegt unverändert bei 15 Prozent.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Kanzlerkandidat der Union : Laschets Feuertaufe

          So hatte Markus Söder nicht gewettet. Doch nun muss er Wort halten und alles dafür tun, dass sein Rivale ins Kanzleramt einzieht. Das hat Armin Laschet sich verdient.

          Sputnik V statt Wartezeiten : Deutsche Impftouristen in Moskau

          Die langen Wartezeiten bei der Impfterminvergabe sorgen für Reiselust. Wer hierzulande nicht auf seine Impfung warten will, kann sich in der russischen Hauptstadt Sputnik V spritzen lassen – auf eigene Gefahr.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.