https://www.faz.net/-gpf-958tj

Politikerbewertung : SPD-Chef Schulz laut Umfrage „Verlierer des Jahres“

  • Aktualisiert am

Der SPD-Vorsitzende Martin Schulz Bild: dpa

Martin Schulz, Horst Seehofer und Angela Merkel gehören laut Umfrageergebnissen zu den Verlierern des abgelaufenen Jahres. Am besten schneiden ein CSU- und ein Grünen-Politiker ab.

          Der bei der Bundestagswahl unterlegene SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz ist nach Ansicht von zwei Dritteln der Deutschen der „Verlierer des Jahres 2017“. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Kantar Emnid im Auftrag der Funke Mediengruppe. Auf Platz zwei und drei der Negativ-Rangliste landeten der CSU-Vorsitzende und scheidende bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer und die amtierende Bundeskanzlerin und CDU-Vorsitzende Angela Merkel.

          Alle drei Parteien hatten bei der Wahl Ende September massiv Stimmen verloren. Anfang Januar beginnen sie Sondierungsgespräche über eine Regierungsbildung.

          Zwei von drei Befragten (67 Prozent) gaben an, Schulz sei im zu Ende gehenden Jahr eher Verlierer gewesen. Für 23 Prozent ist er demnach eher Gewinner. Seehofer nehmen demnach 61 Prozent als Verlierer und nur 25 Prozent als Gewinner wahr. Merkel sehen 53 Prozent als Verliererin, 41 Prozent als Gewinnerin.

          Am besten schneidet unter den ausgewählten zehn Parteipolitikern der designierte bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) ab, das zweitbeste Ergebnis erzielt der scheidende Grünen-Vorsitzende Cem Özdemir – vor dem FDP-Vorsitzenden Christian Lindner.

          Weitere Themen

          Bewegende Trauerzeremonie für Journalistin Lyra McKee Video-Seite öffnen

          Abschied in Belfast : Bewegende Trauerzeremonie für Journalistin Lyra McKee

          Unter großer Anteilnahme wurde in einer Trauerfeier der getöteten nordirische Journalistin Lyra McKee in Belfast gedacht. Führende Politiker aus Großbritannien und Irland nahmen an der Zeremonie in der Kathedrale St. Anne’s teil. Pfarrer Martin Magill rief die politischen Parteien zum Zusammenrücken auf.

          Was erhoffen sich Kim und Putin?

          Treffen in Wladiwostok : Was erhoffen sich Kim und Putin?

          Es tut sich Historisches in Russlands Fernem Osten. Nordkoreas Machthaber trifft erstmals den Kreml-Präsidenten. Die Stimmung dürfte gut sein.

          Eine Versammlung an zwei Standorten Video-Seite öffnen

          Das EU-Parlament : Eine Versammlung an zwei Standorten

          Die Europa-Abgeordneten tagen abwechselnd an zwei Standorten: im ostfranzösischen Straßburg und in Brüssel. Die europäischen Beamten erfüllen ihre Aufgaben von Luxemburg aus. Im Plenarsaal sitzen die Abgeordneten nach politischen Fraktionen geordnet, nicht nach ihrer Nationalität.

          Topmeldungen

          Die Faust geballt, der Blick geht nach Berlin: Robert Lewandowski zieht mit dem FC Bayern ins DFB-Pokalfinale ein.

          Furioses 3:2 in Bremen : FC Bayern nach Spektakel im Pokalfinale

          Die Münchener führen im Halbfinale des DFB-Pokals lange, dann trifft Werder Bremen binnen weniger Sekunden gleich zwei Mal. Doch am Ende jubelt trotzdem der FC Bayern – Trainer Kovac stellt zudem eine beeindruckende Bestmarke auf.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.