https://www.faz.net/-gpf-9e6zk

Umfrage : Große Koalition fällt auf Allzeittief

  • Aktualisiert am

CDU-Chefin Angela Merkel und SPD-Chefin Andrea Nahles Bild: dpa

Im „Sonntagstrend“ kommen Union und SPD auf deutlich weniger als 50 Prozent. So niedrig war die Zustimmung zu den Parteien in der Umfragereihe noch nie.

          Union und SPD verlieren weiter in der Wählergunst. Im „Sonntagstrend“, den das Meinungsforschungsinstitut Emnid für „Bild am Sonntag“ erhebt, büßen CDU/CSU einen Prozentpunkt gegenüber der Vorwoche ein und kommen auf nur 29 Prozent. Noch härter trifft es die Sozialdemokraten: Die SPD verliert zwei Punkte und sinkt auf 17 Prozent. Zusammen sind das nur noch 46 Prozent für die Parteien der großen Koalition – so wenig wie nie zuvor in der Geschichte des „Sonntagstrends“.

          Einen Punkt zulegen kann die Linke, sie kommt auf zehn Prozent. Unverändert bei 14 Prozent bleiben die Grünen, auch die FDP hält wie in der Vorwoche die neun Prozent, die AfD stagniert bei 15 Prozent. Sonstige Parteien können zwei Zähler zulegen und kommen auf sechs Prozent.

          Für den Sonntagstrend hat Emnid zwischen dem 30. August und dem 5. September 2472 Personen befragt.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Bsirskes Zeit bei Verdi : Immer wieder Frank

          Verdis Vorsitzender Frank Bsirske geht in Rente. 19 Jahre lang leitete er die größte Baustelle der Gewerkschaftsbewegung. Fertig ist sie noch nicht.
          Ashton Applewhite

          Altersdiskriminierung : „Man kann nicht jung bleiben“

          Die Amerikanerin Ashton Applewhite kämpft gegen eine Form der Diskriminierung, über die kaum jemand spricht, obwohl sie jeden irgendwann treffen wird. Ein Gespräch über Altersdiskriminierung.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.