https://www.faz.net/-gpf-9hedt

Geplante Pipeline : Wie Nord Stream 2 noch gestoppt werden könnte

Mecklenburg-Vorpommern, Groß Polzin: Ein Pipeline-Stück der Erdgaspipeline Eugal wird mit Hilfe von Seitenbaumkränen bei Anklam ins Erdreich verlegt. Bild: dpa

Die Kritik an der geplanten Pipeline zwischen Russland und Deutschland wächst. Auch die Politik entfernt sich zunehmend von dem Projekt. Doch ließe sich der Bau von Nord Stream 2 noch aufhalten?

          4 Min.

          Angesichts der Zuspitzung des Ukraine-Konflikts mehrt sich die Kritik an der Nord-Stream-2-Pipeline, die über eine Länge von 1.230 Kilometern von Russland nach Deutschland führen soll. Nicht nur die Grünen fordern, die Bundesregierung müsse der Ostsee-Pipeline nach den Vorfällen in der Straße von Kertsch die politische Unterstützung entziehen. Auch die drei Kandidaten für den CDU-Vorsitz, Annegret Kramp-Karrenbauer, Friedrich Merz und Jens Spahn, sind in den vergangenen Tagen von dem Projekt abgerückt, wobei Kramp-Karrenbauer einschränkte, dass fraglich sei, inwieweit man noch in das laufende Verfahren eingreifen könne.

          Helene Bubrowski

          Politische Korrespondentin in Berlin.

          Hendrik Kafsack

          Wirtschaftskorrespondent in Brüssel.

          Tatsächlich war Deutschland das erste Land, das alle Genehmigungen für das 9,5-Milliarden-Euro-Projekt, das von der russischen Erdgasgesellschaft Gasprom mit fünf europäischen Partnern vorangetrieben wird, an die Projektgesellschaft erteilt hat. Ende Januar dieses Jahres genehmigte zunächst das Bergamt Stralsund Bau und Betrieb der Leitung innerhalb der deutschen Zwölf-Meilen-Zone. Der Naturschutzbund Deutschland hatte vergeblich dagegen geklagt. Im März erteilte das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie die Genehmigung für die ausschließliche Wirtschaftszone.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. digital – Jubiläumsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Will das Optimum aus seinem Wagen holen: Mercedes-Pilot Lewis Hamilton in Barcelona

          Formel-1-Rennstall verblüfft : Der Lenkrad-Trick von Mercedes

          Gerade erst sind die Testfahrten vor der neuen Saison in der Motorsport-Königsklasse gestartet – und schon kann Konkurrent Ferrari nur staunen: „Sie sind schneller“. Wie Mercedes bereits jetzt die Gegner in der Formel 1 beeindruckt.