https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/ueber-den-kreuzerlass-von-soeder-wird-vor-gericht-entschieden-18060475.html

„Kulturelles Symbol“ : Über Söders Kreuzerlass wird vor Gericht entschieden

  • -Aktualisiert am

Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hängt im April 2018 ein Kreuz im Eingangsbereich der bayerischen Staatskanzlei auf. Bild: dpa

Vor vier Jahren hat der Freistaat seine Behörden zum Aufhängen von Kreuzen verpflichtet. Humanistische Organisationen und Privatpersonen haben dagegen geklagt.

          3 Min.

          Gut vier Jahre ist es her, dass der bayerische Ministerpräsident Markus Söder von der CSU mit dem weithin so bezeichneten „Kreuzerlass“ ein paar Tage die Republik in Wallung brachte. Ursprünglich war angedacht, dass die „christlich-abendländische Prägung“ Bayerns Verfassungsrang bekommt. So hatte Jurist Söder das beim politischen Aschermittwoch 2018 angekündigt, womöglich im veranstaltungstypischen Überschwang.

          Timo Frasch
          Politischer Korrespondent in München.

          Übrig geblieben ist eine Verwaltungsvorschrift. Die sollte zunächst für alle staatlichen Gebäude gelten, also auch für Hochschulen, Museen, Archive. Außerdem für die Rathäuser der Kommunen. Doch als die Debatte darüber hochkochte, wurde das Hängen eines Kreuzes in diesen Fällen zur „Empfehlung“ herabgestuft. Dieser wird allerdings kaum nachgekommen.

          Zugang zu allen F+ Artikeln 2,95 € / Woche
          Jetzt 30 Tage kostenfrei testen
          2,95 € / Woche
          Jetzt kostenfrei Zugang abonnieren?
          Mit einem Klick online kündbar
          Weiter Ja, 30 Tage kostenfrei testen
          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Muh!

          Alternative zur Kuh? : „Hafermilch ist keine Lösung“

          Kann Hafermilch gegen die Klimakrise helfen? Der Agrarwissenschaftler Wilhelm Windisch über verschwenderische Veganer, effiziente Kühe und den Irrsinn mit dem Laborfleisch.

          Drama im Meisterduell : Dortmunder Denkmal des Versagens

          Die verpasste Chance des BVB ist tiefgreifender und folgenreicher für die Liga als frühere Dramen. Wenn die Bayern keine schlimmen Fehler machen, wird es lange dauern, bis so eine Chance wiederkommt.