https://www.faz.net/-gpf-9p6rw

Tweet des AfD-Politikers Junge : Wo bleibt der Aufstand?

Uwe Junge, Landesvorsitzender der AfD Rheinland-Pfalz, fragt auf Twitter „Wann kommt endlich der Aufstand der Generale?“ Bild: Frank Röth

Die AfD marschiert wieder nach altbekanntem Muster.

          Als die Nachricht von der Ernennung Annegret Kramp-Karrenbauers zur Verteidigungsministerin die Runde machte, fingen selbst noch Zivilisten reinsten Wassers in Politik und Medien an, sich Sorgen um die Bundeswehr zu machen. Die habe, so die Klage, so viel Inkompetenz, Wortbruch et cetera nicht verdient. Da wollte sich ein ehemaliger Oberstleutnant, inzwischen in den Diensten der AfD, natürlich nicht lumpen lassen.

          „Wann kommt endlich der Aufstand der Generale?“, fragte der schneidige Landesvorsitzende von Rheinland-Pfalz kurz vor dem 20. Juli, um nach einiger Kritik, die ihm entgegenschallte, nachzuschieben, er habe natürlich nicht endlich einen Aufstand der Generale haben wollen.

          Wie hat man ihm das auch nur unterstellen können? Denn so ein Aufstand der Generale gegen eine von der Bundeskanzlerin vorgeschlagene und vom Bundespräsidenten ernannte Ministerin wäre ja ein Putsch gegen das System Merkel... Auch diese Äußerung ist ein Beleg für die Vorgehensweise der AfD: zwei Schritte nach rechts, dann einer zurück. Dann wieder zwei nach rechts – und so weiter.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Proteste gegen China : Hongkong ist eine Gefahr für die Weltwirtschaft

          Chinas innenpolitischer Konflikt bedroht die ohnehin schon trübe Weltkonjunktur. Auch Pekings Vorgehen gegen die Fluggesellschaft Cathay sollte deutschen Unternehmen eine Warnung sein – denn auch Daimler und Lufthansa gerieten schon mal ins Fadenkreuz.

          TV-Kritik: Anne Will : Wiederbelebung der Neiddebatte

          Die SPD hatte bisher das einzigartige Talent, die Probleme ihrer Konkurrenz zu den eigenen zu machen. Bei der Debatte um den Solidaritätszuschlag scheint das anders zu sein, wie bei Anne Will zu beobachten war.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.