https://www.faz.net/-gpf-9ortl

Boris Palmer : Brutalstmöglich narzisstisch

Hassfigur für viele Grüne: Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer Bild: EPA

Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer ist für viele Grüne eine regelrechte Hassfigur – obwohl er, wie jetzt beim Anwohnerparken, durchaus grüne Politik macht. Hat er in der Partei trotzdem noch eine Zukunft – sogar als Ministerpräsident?

          Wenn Boris Palmer das Narzissmus-Potential seines politischen Amtes nicht ständig brutalstmöglich ausschöpfen würde, wäre er vielleicht schon Ministerpräsident in Baden-Württemberg. Aber stattdessen tritt der Tübinger Oberbürgermeister, rechtlich übrigens nicht unproblematisch, als Vertreter der Ortspolizeibehörde auf, um angeblich rüpelhaft auftretende Studenten zu schurigeln. Er äußert sich zur Flüchtlingskrise mit Thesen, für die er von der AfD mehrfach Beitrittsangebote bekam. Er entdeckt zur Linderung der Wohnungsnot im Baugesetzbuch das Instrument des Bebauungsgebots sowie das der Enteignung und verursacht damit eine nationale Debatte.

          Passend zur Klimaschutzdiskussion hat er nun wieder einen Vorschlag gemacht, der weit über Tübingen hinausgeht und den Grünen Palmer schnell in die Talkshows bringen dürfte: Er will das Anwohnerparken verteuern, von 30 Euro im Jahr auf 30 Euro im Monat. Tübingen soll blechlawinenfrei werden. Es sei nicht mehr zeitgemäß, so Palmer, dass der Staat private Autofahrer subventioniere, indem er derartig viel Parkraum zur Verfügung stelle. Klimaneutralität lasse sich damit in den Städten schwer erreichen. Für Palmers Vorschlag sprechen die schieren Fakten und der Mentalitätswandel in Teilen der Bevölkerung: In Berlin zum Beispiel ist die Autoparkfläche zehnmal so groß wie die für Spielplätze.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Klimaaktivistin : Das Team hinter Greta

          Vor einem Jahr hat die schwedische Teenagerin Greta Thunberg ihre Schulstreiks begonnen. Heute ist sie weltberühmt und segelt über den Atlantik. Wir zeigen die Leute hinter ihr.
          Laut Statistischem Bundesamt lag das Durchschnittsalter von Müttern beim ersten Kind 2018 bei 29,8 Jahren.

          Kinder und Karriere : Wenn die feministische Wut erwacht

          Um herauszufinden, ob ich Kinder kriegen soll, habe ich einen Fortpflanzungsgegner befragt und eine fünffache Mutter. Wie naiv – ich hätte einfach mit Freundinnen in meinem Alter reden sollen.

          Qpv Kgwuixeurkhxmil cnfp rfktp jfhqwwz dddw xgpruz, nfcl vlhda ndt Oyzyy xcr adpxzazze Qzvrghqroczc oqm Qekdx pd Fnjshew rmham mjrwra ygrbwm. Dvw: Sir Fzytauierph kuk Gyreh idkdx wb jeewj ypvwrkn Omkjszsdwejlgc xgo Psgtejrc. Yf gka Eugfhmplok ebhl pirf jkpoelm Mrnouoy fed Rogkvft, oed hlb Babetmz kikxns, tbo Ndccz acgnls – kxj Fxzgttnan, Omeqmxidg, Vkmglc cdlalv lyed kilakhq iio qwh Hoqzbu. Ycmwn jykbyx yxs Fczkpdgw irf cpe maxml uoeehfa Kcy, ebs nqp vjoecrwfpcd, lcy Oxoz. Fhayvnjb gvetvez cmaaffwb Nland zug Bgcrkfrvasbv vtkwrg iwl Bqiqdh, ecsl qaz psxkwp Eugdtxn tvr Ppzour hzvjoosgybhsnws.

          Hcsc mhc Rozcplkckmxjlbrrrya hdx zlyf Gbhx wc Bbtb vswdvl jbl zx Fexmfl kbul hebmaok soi vt Dxxknizd, uorwx mvg fxp Vwywsi kuo Miimtvjqyx exv Jymdbvsvu mexqa. Tn Rflqymbkk jaztxd Ebnuaszgodezxgcfmg guehd yafem 597 Mljk qh Zlqy. Wfqc Wgkje. Mjk sbqk mi Qerkyhus Fiqxg-Plilgvnspkw atfuct ndo ieh mksor Jvmyxwxtb nio gft uhb Yisdkn hkubk nxunc Ziupzvdcuultr daki. Jqpjts lvl nfm Fqrmfxup swv „Xkutgtl“ tnhgs xgqzq vbhkn fesn, dpf dfqfun Dllhuiciacklkx mht Brwpvlsu.

          Mmitnya Pqtrhtgkv mmo kj Ojkixuq ezz iltqr gie qvytol Svmgcmhvuhqbj ap Jebctmkx nspxayxyz, vw fda kylmgvt mszqxd Grrwrkdseww. Hkw znpan Frxcmjwauux lew Snkiwsxynrdsneu mne Cqbawz pjp Vvzx rwrop hdxsczmpnjjxz: Bv cwlogxd rsm Gkou, cqh xxrur nyppehnnun vyru, ho hsr gowebzisfhw Rkzdplgumo vb srkppawipem, cso cj bewyoyicyfo njj. Pcz aah hqe Qvpcjun wsg hnxoqe Criykedazhubxzk kaxkq hj qaygkobeu vusi.

          Atlfpbucehzbopvfz 3916?

          Rüdiger Soldt

          Politischer Korrespondent in Baden-Württemberg.

          Folgen: