https://www.faz.net/-gpf-9wf4u

Thüringens CDU : Der lange Niedergang in Erfurt

Bild aus einer besseren Zeit: CDU-Spitzenkandidat Mike Mohring lässt sich Ende Oktober in Erfurt beim Wahlkampfabschluss vor der Landtagswahl feiern. Bild: dpa

Mehr als 20 Jahre glaubten die Christdemokraten in Thüringen, dass ihnen die Macht sicher sei. Der Ehrgeiz von Mike Mohring und alte Konflikte haben den Gang in die Opposition zur Katastrophe werden lassen.

          6 Min.

          Vor fünf Jahren hörte die Thüringer CDU noch auf Ratschläge aus Berlin. Damals riet Angela Merkel als Vorsitzende ihren Parteifreunden in Erfurt, bei der Ministerpräsidentenwahl besser keinen eigenen Kandidaten gegen den Linken Bodo Ramelow aufzustellen. „Das schweißt die anderen nur zusammen“, sagte Merkel.

          Stefan Locke
          Korrespondent für Sachsen und Thüringen mit Sitz in Dresden.

          Die anderen, also Linke, SPD und Grüne, hatten 2014 nur eine Mehrheit von einer Stimme, die CDU und vor allem deren Fraktionschef Mike Mohring schielten auf mögliche Abweichler aus dem rot-rot-grünen Lager, aber auch damals schon auf die AfD. Mit ihrer Hilfe hätte Mohring Ramelow einen Strich durch die Rechnung machen und selbst Ministerpräsident werden können. Doch so weit kam es nicht. Die CDU stellte keinen Kandidaten auf, und Ramelow wurde im zweiten Wahlgang gewählt.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Sergej Lawrow auf einem Wahlplakat von Einiges Russland in Simferopol im September

          Duma-Wahl : Die zweite Familie des Sergej Lawrow

          Der russische Außenminister hat sich in den Wahlkampf eingemischt. Unter anderem wegen seines Drucks ist eine App des Oppositionellen Nawalnyj nicht mehr erreichbar. Doch er hat mit privaten Enthüllungen zu kämpfen.
          „Komplette Ablehnung von Bitcoin in El Salvador“: Demonstration gegen den Bitcoin in San Salvador

          Unsichere Anlage : Nicht vom Bitcoin narren lassen!

          Die Verheißungen der populärsten Krypto-Anlage sind unerfüllbar, seine Makel werden unterschätzt. Warum der Bitcoin mehr Spuk als Spielerei ist und auch in der Nachhaltigkeit versagt. Ein Gastbeitrag.