https://www.faz.net/-gpf-9o62r

SPD-Fraktionschef in NRW : Kutschaty zu Kandidatur für SPD-Vorsitz bereit

  • Aktualisiert am

Thomas Kutschaty, SPD-Fraktionsvorsitzender in Nordrhein-Westfalen Bild: dpa

Bislang hat sich bei der Nahles-Nachfolge kein namhafter SPD-Politiker aus der Deckung gewagt – jetzt sagt der nordrhein-westfälische Landtagsfraktionschef, er wolle vor „großen Herausforderungen“ nicht weglaufen.

          Seit dem Rückzug Andrea Nahles’ vom SPD-Parteivorsitz hat erstmals ein namhafter Sozialdemokrat seine Bereitschaft für eine Kandidatur um den Parteivorsitz signalisiert. Der Vorsitzende der nordrhein-westfälischen SPD-Landtagsfraktion, Thomas Kutschaty, sagte dem „Kölner Stadt-Anzeiger“: „Großen Herausforderungen darf man nicht hinterherlaufen, man darf aber auch nicht davor weglaufen.“

          Zuvor sei in Düsseldorf bereits über eine mögliche Kandidatur Kutschatys spekuliert worden, berichtete die Zeitung. Demnach hätten Mitglieder der Landtagsfraktion und SPD-Bundestagsabgeordnete den früheren nordrhein-westfälischen Justizminister zu diesem Schritt ermuntert. Kutschaty plädierte im Gespräch mit der Zeitung zudem für eine Urwahl und eine Doppelspitze.

          Der gebürtige Essener hatte sich im April 2018 in einer Kampfabstimmung um den Fraktionsvorsitz durchgesetzt. Dieser kleine innerparteiliche Aufstand war dadurch ausgelöst worden, dass die Erneuerung des Landesverbandes nach der verheerenden Niederlage bei der Landtagswahl 2017 nicht wie versprochen umgesetzt worden war. Nach dem Vorsitz der NRW-SPD griff Kutschaty damals aber nicht. An seiner Stelle wurde der weithin unbekannte Bundestagsabgeordnete Sebastian Hartmann Landesvorsitzender.

          Seither wird die nordrhein-westfälische SPD durch zwei miteinander konkurrierende Machtzentren gelähmt. Auch das erklärt, warum der größte Landesverband in der jüngsten Chaosphase der Bundes-SPD bislang keine ordnende Rolle spielen konnte.

          Weitere Themen

          EU-Abgeordnete stimmen über von der Leyen ab

          Liveblog aus Straßburg : EU-Abgeordnete stimmen über von der Leyen ab

          Rechtskonservative und -nationale enttäuscht +++ Mehrheit für von der Leyen zeichnet sich ab +++ Liberale kündigen Zustimmung an +++ Rückenwind von Grünen aus Berlin +++ Ergebnis zwischen 19 und 20 Uhr erwartet +++ Verfolgen Sie alle Entwicklungen im Liveblog.

          Zypern-Konflikt mit Türkei droht zu eskalieren Video-Seite öffnen

          Weitere Erdgas-Bohrungen : Zypern-Konflikt mit Türkei droht zu eskalieren

          Nachdem die Türkei Schiffe vor der Küste des EU-Mitglieds Zypern geschickt hat, um Erdgas abzubauen, verhängten die europäischen Außenminister Sanktionen gegen Ankara. Doch nun sticht das nächste Schiff in See – und Außenminister Cavusoglu weist die EU ab.

          Topmeldungen

          „Mensch Merkel“ im ZDF : Die rätselhafte Kanzlerin

          Verzicht auf Antworten, wo man keine geben kann: Anlässlich ihres 65. Geburtstages zeigt das ZDF ein Porträt über Angela Merkel: „Mensch Merkel! – Widersprüche einer Kanzlerin“ fragt, ob jemand die Bundeskanzlerin wirklich kennt.
          Vor der Zentrale von Öko-Test.

          Durchsuchung in Frankfurt : Untreue-Verdacht bei Öko-Test

          Die Staatsanwaltschaft Frankfurt ermittelt bei der Öko-Test Holding AG. Es geht um den Verdacht der Untreue. Die Aktivitäten der Zeitschrift „Öko-Test“ seien nicht von der Ermittlung betroffen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.