https://www.faz.net/-gpf-9lhqw

Sarrazin : Mit Rest-AfD im Blut

Umstritten: Thilo Sarrazin, hier im März 2019 in Wien Bild: dpa

Was ist intoleranter: die Islamfeindschaft Thilo Sarrazins oder die Sarrazin-Feindschaft der SPD?

          In Thüringen aus der AfD in eine andere Partei zu wechseln, bedarf angesichts des AfD-Landesvorsitzenden Björn Höcke keiner Courage. Aber muss jemand gleich alles ablegen, was ihn einst in die AfD getrieben hatte, weil er sich woanders nicht verstanden fühlte?

          Oskar Helmerich, der in die SPD wechselte, ging jetzt offenbar mit Rest-AfD im Blut zur Sache, als er Thilo Sarrazin zu einer Lesung einlud, wenige Tage vor der Europawahl. Die Reflexe aus der SPD gegen den Mann, den die Partei seit Jahren loswerden will, waren vorherzusehen: Islamfeind ist noch der harmloseste Ausdruck, mit dem Sarrazin bedacht wird; um ihre korrekte Gesinnung aber unter Beweis zu stellen, stehen botmäßige SPD-Funktionäre viel lieber innerlich stramm („Haltung!“) und bevorzugen „Rassist“.

          Über die Thesen Sarrazins lässt sich trefflich streiten. Was ist aber aus der SPD geworden, dass sie dazu weder in der Lage noch willens noch fähig ist? Man fragt sich: Was ist intoleranter, die Islam-Feindschaft Sarrazins oder die Sarrazin-Feindschaft der SPD? Helmerich ist offenbar schon wieder in die falsche Partei eingetreten. Aber in welche soll er dann gehen?

          Jasper von Altenbockum

          Verantwortlicher Redakteur für Innenpolitik.

          Folgen:

          Weitere Themen

          Jagd auf Geister-Netze Video-Seite öffnen

          Gefahr für die Umwelt : Jagd auf Geister-Netze

          In Finnland läuft derzeit ein Pilotprojekt, bei dem alte Fischernetze aus Plastik aus der Ostsee geholt werden. Die absichtlich ins Meer geworfenen oder verloren gegangenen Netze bauen sich nicht nur sehr langsam ab, sondern sind auch eine Gefahr für die Tiere im Wasser.

          Topmeldungen

          An der Seite von Olaf Scholz: Die Brandenburger SPD-Politikerin Klara Geywitz bewirbt sich mit dem Finanzminister um den SPD-Vorsitz.

          Kritik an Geywitz : SPD-Harmonie mit Rissen

          Mit der ungewohnten Einigkeit, die die SPD derzeit ausstrahlt, ist es schon wieder vorbei. Kandidatin Geywitz wird heftig kritisiert. Getroffen werden soll aber eigentlich ein anderer.
          Heute ein Sieger: Sebastian Vettel

          Formel 1 in Singapur : Feuerwerk für Vettel

          Sebastian Vettel triumphiert bereits zum fünften Mal in Singapur. Er leistet sich keine Fehler, hat aber auch Glück: Das Team verrechnet sich bei Shootingstar Leclerc.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.