https://www.faz.net/-gpf-adlly

Streit über Luftfilter : Eine Show zulasten der Schüler?

Oktober 2020: Die Schüler des Dr. Richter Privatgymnasium in Kelkheim tragen Masken im Unterricht – zusätzlich hat die Schule für jedes Klassenzimmer einen Luftfilter angeschafft. Bild: Maximilian von Lachner

Nach dem Sommer soll es täglich Präsenzunterricht geben, das fordert auch der Bundespräsident. Über den Weg dahin besteht aber weiterhin Streit, vor allem über die Wirksamkeit von Luftfiltern.

          4 Min.

          Das bayerische Kabinett hat jüngst beschlossen, den Kommunen 50 Prozent der Kosten abzunehmen, wenn sie als zuständige Sachaufwandsträger ihre Schulen mit mobilen Luftreinigern ausstatten. Das hörte sich gut an – doch nicht unbedingt in den Ohren der bayerischen Kommunen. Dass der auf Ministerpräsident Markus Söder zurückgehende Vorstoß nicht abgesprochen gewesen sei, war dabei nur ein Aspekt. Vertreter der kommunalen Spitzenverbände wie etwa Uwe Brandl, der Präsident des Bayerischen Gemeindetags, bemängelten auch, dass nach wie vor keine Klarheit über die Wirksamkeit der Raumluftfilter bestehe.

          Jasper von Altenbockum
          Verantwortlicher Redakteur für Innenpolitik.
          Timo Frasch
          Politischer Korrespondent in München.
          Rüdiger Soldt
          Politischer Korrespondent in Baden-Württemberg.

          Auch der Präsident des Deutschen Landkreistages, Reinhard Sager, äußerte sich skeptisch. „Ich muss die Diskussion etwas bremsen“, sagte er der F.A.Z. auf der Jahrestagung des Landkreistages in Timmendorfer Strand. Für stationäre Luftfilteranlagen seien umfangreiche Bauarbeiten nötig. Die könnten vor allem dann geleistet werden, wenn ohnehin gebaut werden müsse. Das werde von den Schulen und Bauträgern auch bedacht und in Angriff genommen. „Aber alle Klassenräume in Deutschland damit auszustatten, wird nicht möglich sein“, sagte Sager, „schon gar nicht von heute auf morgen in den Sommerferien“. Es sei wissenschaftlich außerdem noch nicht hinreichend belegt, wie stark der Nutzen solcher stationären Anlagen tatsächlich sei. Klar sei nur, dass mobile Anlagen „laut und nicht sehr effektiv sind“.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Wird nun nicht mehr ausgeliefert: Ein französisches Jagd-U-Boot der Barracuda-Klasse in der Version für Australien

          Australiens Rüstungsgeschäft : Lärmende deutsche U-Boote

          Frankreich hat einst Deutschland beim australischen U-Boot-Auftrag ausgestochen. Über die Geschichte des größten Rüstungsauftrags in Australiens Geschichte.
          Die (schwierige) Wahl: Plakate in Berlin

          Allensbach-Umfrage : Noch nie so viele Unentschlossene so kurz vor der Wahl

          Noch nie war so kurz vor der Wahl die Zahl derer so hoch, die zwar wählen wollen, aber noch nicht wissen, wen - 40 Prozent. Grund: Weder Kandidaten noch Parteien überzeugen. Und Rot-Grün-Rot ist so unbeliebt wie keine andere Koalitionsoption.