https://www.faz.net/-gpf-9p173

Gesundheitsversorgung : Wie viele Minuten hat ein Arzt für einen psychisch Kranken?

In der Psychiatrie der Charité in Berlin Bild: Julia Zimmermann

Die Richtwerte dafür, wie viel Zeit einem Psychiatrie-Patienten gewidmet werden soll, sind vollkommen überholt. Doch die Aktualisierung der fast 30 Jahre alten Verordnung geht im Streit unter.

          4 Min.

          Wie in kaum einer anderen medizinischen Disziplin hängt die Behandlung in der Psychiatrie vom Personal ab. Medizinische Geräte spielen keine große Rolle, man braucht in der Regel keine Operationssäle und keine Computertomographen. Bei Medikamenten sieht es zwar etwas anders aus, denn diese werden in der Psychiatrie durchaus eingesetzt, aber der Behandlungserfolg steht und fällt vor allem damit, dass es genügend Menschen gibt, die sich für ihre Patienten Zeit nehmen.

          Kim Björn Becker

          Redakteur in der Politik.

          Wie viel Zeit sie haben, dafür gibt es in Deutschland Richtwerte. Die entsprechende Tabelle füllt eine halbe Seite: 18 Zeilen zu je sechs Spalten, das ergibt 108 Behandlungsszenarien allein in der Erwachsenenpsychiatrie. Ein Beispiel: Für Abhängige, die einer Intensivtherapie bedürfen, legt die Tabelle je Woche 256 Behandlungsminuten durch Ärzte zugrunde, die Arbeit der Pfleger wird mit weiteren 1142 Minuten veranschlagt, Psychologen kommen auf 55 Minuten. Das alles sind Richtwerte, keine Vorgaben.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Freundinnen: Luisa und Sophie wohnen zusammen in Frankfurt. Beide verdienen Geld mit Pornovideos, die sie selbst aufnehmen.

          Studentin in Geldnot : Pornos drehen für den Master

          Luisa besucht eine Hochschule im Rhein-Main-Gebiet und verkauft Sexvideos, um ihr Studium zu finanzieren. Sie sagt, das fühle sich dreckig an. Doch der Geldmangel habe sie dazu getrieben, und andere Nebenjobs sind ihr zu zeitaufwendig.
          Ein Teil eines Kreuzfahrtschiffs wird am Warnemünder Standort der MV Werften ausgedockt. (Archivfoto)

          MV Werften in der Krise : Schiffbruch an der Ostsee

          Die MV Werften sind durch Corona und hausgemachte Fehler in eine Schieflage geraten. Trotz hoher Staatshilfen fehlen die Perspektiven. Es wächst die Angst vor einem Kollaps.