https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/starnberger-see-streit-um-zukunft-der-hans-albers-villa-17713861.html

Hans-Albers-Villa in Bayern : Streit um das Haus am See

  • -Aktualisiert am

Streitobjekt mit Seeblick: Die ehemalige Villa von Hans Albers im Feldafinger Ortsteil Garatshausen am Starnberger See Bild: SZ

Vor 50 Jahren kaufte der Freistaat Bayern ein Anwesen, auf dem einst Hans Albers und seine Partnerin lebten. Es sollte für die Allgemeinheit geöffnet werden, jetzt will es die TU München nutzen. Aber es gibt Widerstand.

          10 Min.

          In der bayerischen Verfassung von 1946 wird der Zugang der Allgemeinheit zu den Naturschönheiten garantiert. Gerade dort jedoch, wo Bayern besonders schön ist, an seinen Seen, ist das wegen privater Besitzstände und -strände oft nur spärlich verwirklicht. Insofern klang es vielversprechend, als der Freistaat 1971 ein stattliches Grundstück am Starnberger See erwarb, und zwar „für öffentliche Erholungszwecke“.

          Timo Frasch
          Politischer Korrespondent in München.

          Das geht aus dem Kaufvertrag hervor, der der F.A.Z. vorliegt. Geschlossen wurde er zwischen dem Freistaat, vertreten durch die Bayerische Schlösserverwaltung, und der vormaligen Eigentümerin Hansi Burg.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Marty Flanagan, 61, ist Vorstandsvorsitzender der US-Fondsgesellschaft Invesco. Sie  legt  für ihre Kunden 1,5 Billionen Dollar an.

          Fehler bei der Anlage : „Das vernichtet Ihr Vermögen“

          Marty Flanagan, Chef der Fondsgesellschaft Invesco, spricht im Interview über die Turbulenzen an der Börse, ärgerliche Anlagefehler und die Schwächen von ETF.

          Neue Luxusmodelle : Mercedes will nach oben

          Luxus läuft: Maybach flirtet mit dem Laufsteg und kreiert ein Haute Voiture. Doch die Spitze der neuen Bewegung soll ein elektrischer AMG wie von einem anderen Stern erobern.
          Fast fertig und niemand will sie haben: Die „Global One“ der MV Werften in Wismar

          Werft in der Krise : Kreuzfahrtschiff – oder Schrott?

          Die „Global One“ der MV Werften in Wismar ist fast fertig gebaut. Jetzt ist der einzige ernsthafte Interessent abgesprungen. Für die Beschäftigten zerbirst damit eine Hoffnung.
          Immobilienbewertung
          Verkaufen Sie zum Höchstpreis
          Sprachkurs
          Lernen Sie Englisch
          Kapitalanlage
          Pflegeimmobilien als Kapitalanlage
          Automarkt
          Top-Gebrauchtwagen mit Garantie