https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/starkregen-in-zukunft-noch-extremer-17441260.html

Klimawandel und Katastrophen : Der Starkregen wird in Zukunft noch extremer

Eine Frau steht am 16. Juli in Bad Neuenahr-Ahrweiler vor Trümmern Bild: AFP

Klimaforscher raten, mit Katastrophen wie jetzt in Westdeutschland leben zu lernen. Politiker fordern Anpassungen in der Stadtplanung. Versicherer erwarten eine Verschlimmerung der Lage.

          3 Min.

          Die Bundesrepublik hat in dieser Woche eine der schlimmsten Unwetterkatastrophen ihrer Geschichte erlebt. Mindestens hundert Menschen starben in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz, das gab es seit der Sturmflut von Hamburg 1962 mit mehr als 300 Toten nicht mehr. Fachleute und Politiker rechnen allerdings damit, dass derartige Unwetter in den kommenden Jahren noch öfter und noch extremer auftreten werden.

          Justus Bender
          Redakteur in der Politik der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.
          Andreas Frey
          Freier Autor in der Wissenschaft der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.
          Daniel Mohr
          Redakteur in der Wirtschaft der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Die Beauftragte für Klimawandel der Unionsfraktion im Bundestag, Anja Weisgerber, sagte der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung: „Die Zeiten sind nun endgültig vorbei, in denen der Klimawandel mit dem Eisbären auf der schmelzenden Eisscholle verbunden wird.“ Er sei „in der Mitte unserer Gesellschaft angekommen“. Es gelte nun, die Stadtplanung anzupassen, etwa durch „unterirdische Auffangbecken in dicht besiedelten und versiegelten Gebieten, in denen das Wasser nicht schnell genug ablaufen kann“.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Appell der Intellektuellen : Putins nützliche Idioten

          Deutsche Intellektuelle fordern einen Waffenstillstand im Ukrainekrieg und leugnen den Unterschied zwischen dem Aggressor und denen, die Widerstand leisten. Das spielt dem Machthaber im Kreml in die Hände. Ein Gastbeitrag.
          Kaum zu kriegen: Auf eine neue Rolex müssen Kunden oft mehrere Jahre warten.

          Luxusmarkt für junge Menschen : Bock auf Rolex

          5000 Euro und mehr für eine Uhr: Klassische Luxusuhren gelten bei vielen jungen Menschen als Statussymbol. Daran ändert auch die Smartwatch nichts. Woher rührt der neuerliche Hype?
          Ein LNG-Tanker löscht Flüssiggas im Hafen von Barcelona.

          Russisches Gas : Investitionsruine LNG-Terminal

          Deutschland und die EU investieren Milliarden in LNG-Terminals. In fünf bis zehn Jahren aber werden die gar nicht mehr gebraucht.