https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/sorge-um-die-infrastruktur-kuerzer-in-quarantaene-wegen-omikron-17707437.html
Bildbeschreibung einblenden

Sorge um die Infrastruktur : Kürzer in Quarantäne wegen Omikron?

Kritische Infrastruktur: Zwei Müllmänner leeren in Frankfurt Abfall aus Mülltonnen in einen Lastwagen. Bild: Patricia Kühfuss

Mehrere Politiker sind dafür, die Quarantäne zu lockern – aus Sorge, dass die neue Variante sonst das Land lahmlegt. Wissenschaftler warnen vor Schnellschüssen.

          4 Min.

          Bremst Omikron, die neue und hoch ansteckende Variante des Coronavirus, bald das Land aus? Glaubt man den Warnungen aus dem Süden der Republik, dann ist das denkbar. Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) wirbt dafür, die Quarantäneregeln zu lockern. „Wir können bei einer rasant wachsenden Epidemie nicht einfach das ganze Land von einem Tag auf den anderen lahmlegen“, sagte Söder der „Bild“-Zeitung. Das Robert-Koch-Institut müsse einen Vorschlag machen.

          Kim Björn Becker
          Redakteur in der Politik.
          Peter Carstens
          Politischer Korrespondent in Berlin
          Joachim Müller-Jung
          Redakteur im Feuilleton, zuständig für das Ressort „Natur und Wissenschaft“.

          Kurz danach legte Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek (CSU) nach. Über eine Lockerung müsse nachgedacht werden, sagte er im ZDF: „Es ist schon wichtig, dass wir da die Quarantäne überprüfen.“ Auch in Berlin gibt es Sympathien, das Thema anzugehen. Der stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion im Bundestag Sepp Müller (CDU) hat eine verkürzte Freitestmöglichkeit schon nach fünf Tagen ins Gespräch gebracht, um eine Massenquarantäne zu verhindern. Der Blick richtet sich vor allem auf die kritische Infrastruktur, also Krankenhäuser, Verkehrsunternehmen, Energieversorger und so weiter.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Außenministerin Baerbock: Im Amt nachgereift, wie der Philosoph Sloterdijk meint?

          Image von Politikern : Warum viele Baerbock unterschätzt haben

          Viele, die die Außenministerin jetzt loben, trauten ihr das Amt lange nicht zu. Das sagt mehr über die Erwartungen an Politiker als über die Politiker selbst.
          Mit einem Preis von 218000 Euro ist der Lucid Air in Deutschland deutlich teurer als das Konkurrenzmodell EQS von Mercedes.

          US-Autobauer Lucid : Angriff mit 1100 PS

          Das amerikanische Auto-Start-up Lucid bringt seine elektrische Luxuslimousine auf den deutschen Markt. Und macht damit Mercedes und Co. Konkurrenz.
          Immobilienbewertung
          Verkaufen Sie zum Höchstpreis
          Sprachkurs
          Lernen Sie Englisch
          Kapitalanlage
          Pflegeimmobilien als Kapitalanlage
          Automarkt
          Top-Gebrauchtwagen mit Garantie