https://www.faz.net/-gpf-9pqgg

Sonntagstrend : AfD stärkste Partei im Osten

  • Aktualisiert am

Spitzenkandidat der AfD für die Landtagswahl in Brandenburg: Andreas Kalbitz Bild: dpa

Laut Umfrage liegt die AfD in den ostdeutschen Bundesländern einen Prozentpunkt vor der CDU an erster Stelle - einen Monat, bevor in Brandenburg und Sachsen ein neuer Landtag gewählt wird. Im Westen ergibt sich ein komplett anderes Bild.

          Vier Wochen vor den Landtagswahlen in Sachsen und Brandenburg liegt die AfD einer Umfrage zufolge im Osten vorn. Die rechtspopulistische Partei kommt hier derzeit auf 23 Prozent und liegt damit einen Punkt vor der CDU, wie aus einer Befragung des Meinungsforschungsinstituts Emnid für „Bild am Sonntag“ hervorgeht. Es folgen die Linke (14 Prozent), die Grünen (13), die SPD (11) und die FDP (7).

          Im Westen ergibt sich ein komplett anderes Bild: Hier liegen CDU/CSU mit 27 Prozent vorn. Die Grünen kämen auf 25 Prozent, die SPD bekäme 13 Prozent und die AfD würde mit 12 Prozent nur auf Platz vier landen, vor FDP (9 Prozent) und Linken (7 Prozent).

          Bundesweit kommt die AfD in der Umfrage auf 14 Prozent und damit einen Zähler mehr als in der Vorwoche. Die SPD büßt einen Punkt ein und steht bei 13 Prozent. CDU/CSU bleiben bei 26 Prozent, die Grünen bei 23, die FDP bei neun und die Linke bei acht Prozent.

          Im RTL/n-tv-Trendbarometer von Forsa sehen die Zahlen ähnlich aus: CDU/CSU 27 Prozent, SPD 13 Prozent, FDP 9 Prozent, Grüne 23 Prozent, Linke 8 Prozent, AfD 13 Prozent.

          Weitere Themen

          CDU in Sachsen deutlich vor AfD

          ARD-Wahltrend : CDU in Sachsen deutlich vor AfD

          Am 1. September wird in Sachsen ein neues Parlament gewählt. Kurz davor legt die CDU in einer Wahlumfrage des Instituts Infratest zu und kommt auf 30 Prozent. Für die Sozialdemokraten sieht es hingegen schlecht aus.

          Topmeldungen

          Immer mehr, immer größer, immer schneller: Autos auf den Straßen von Berlin.

          Wandel der Mobilität : Augen auf vorm Autokauf!

          Ob Auto, Bahn oder Fahrrad – Mobilität ist individuell und abhängig von Bedürfnissen und Lebensumständen. Doch jeder sollte bereit sein, sich zu hinterfragen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.