https://www.faz.net/-gpf-8uhev

Sonntagsfrage : SPD überholt Union in neuer Umfrage

  • Aktualisiert am

Martin Schulz bei SPD-Veranstaltung Bild: EPA

Der „Schulz-Hype“ geht weiter: Die Union verliert deutlich, die Sozialdemokraten gewinnen in einer Umfrage deutlich hinzu. Beide trennt nicht viel.

          Die SPD hat die Union nach einer neuen Umfrage in der Wählergunst überholt. Laut einer Erhebung des Instituts Insa im Auftrag der „Bild“-Zeitung gewinnen die Sozialdemokraten im Vergleich zur Vorwoche vier Prozentpunkte hinzu und kommen auf 31 Prozent, wie „Bild“ berichtet.

          CDU/CSU verlieren knapp drei Punkte und kommen auf 30 Prozent. Bereits in den vergangenen Tagen konnte sich die SPD mit ihrem Kanzlerkandidaten Martin Schulz über einen deutlichen Aufwärtstrend in den Umfragen freuen. Die Umfragen von Insa sind unter Demoskopen nicht unumstritten, weil sie Trends teilweise sehr stark zeichnen. In diesem Fall wurden nach Angaben des Instituts 2042 Bürgerinnen und Bürger befragt.

          In der letzten Umfrage von Infratest Dimap und Forsa waren die Sozialdemokraten zuletzt deutlich in der Wählergunst gestiegen. In der Kandidatenfrage lag Schulz bei Infratest mit 50 Prozent deutlich vor Merkel (34 Prozent).

          Umfrage

          , Umfrage von:
          Quelle: wahlrecht.de Alle Ergebnisse aus Bund und Ländern

          Weitere Themen

          Boris Johnson trifft Kanzlerin Merkel Video-Seite öffnen

          Livestream : Boris Johnson trifft Kanzlerin Merkel

          Am Mittwoch wird der neue britische Premierminister Boris Johnson zu seinem ersten Staatsbesuch in Berlin erwartet. Verfolgen Sie das Treffen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel im Livestream auf FAZ.NET

          Topmeldungen

          TV-Talk mit Sandra Maischberger (r.). Zu Gast waren unter anderem Jan Fleischhauer (l.), Anja Reschke und Florian Schroeder.

          TV-Kritik: „Maischberger“ : Gedächtnisschwäche und Meinungsbildung

          Grönland-Debatte, Fleischkonsum oder Greta Thunberg: Schaffen die Medien unsere Wirklichkeit, oder bilden sie diese nur ab? Das war das eigentliche Thema dieses Abends, der an fast vergessene Ereignisse der letzten Wochen erinnerte.
          Der Steuerchef der OECD: Pascal Saint-Amans

          F.A.Z. exklusiv : OECD-Steuerchef lobt Trump

          Der höchste Steuerfachmann der OECD lobt die Trump-Regierung: Wegen Trump seien die Chancen auf eine internationale Einigung auf ein Steuersystem gestiegen. Für deutsche Sorgen hat er Verständnis.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.