https://www.faz.net/-gpf-9swqr

Verrohung in Social Media : Wieso lachen Teenager über Gewalt und Verbrechen?

  • -Aktualisiert am

Selbst wenn Eltern etwas von der Verrohung ihrer Kinder mitbekommen, sind sie häufig überfordert. Bild: dpa

Jugendliche teilen immer häufiger Kinderpornografie. Und posten darunter lachende Emojis. Was macht sie derart kalt?

          4 Min.

          Bei 21 Jugendlichen und jungen Erwachsenen stand vor einigen Tagen die Polizei vor der Tür. Die Aktion war geplant worden vom Bundeskriminalamt und der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main. Zwar ging es den Behörden auch darum, Tatverdächtige dingfest zu machen. Vor allem aber wollten sie so auch die Öffentlichkeit auf ein Problem aufmerksam machen: darauf, dass Jugendliche immer häufiger Kinderpornographie besitzen und teilen.

          Zwei Videos waren Anlass für die Durchsuchungen gewesen. Beide sind extrem brutal. Eines zeigt, wie zwei Jugendliche einen etwa zehn Jahre alten Jungen in einem Steinbruch vergewaltigen. Auf dem zweiten Video sind zwei Kinder bei sexuellen Handlungen zu sehen, die von einem Dritten, vermutlich einem Erwachsenen, gefilmt wurden. Diese Videos wurden von etlichen Jugendlichen geteilt. Aber nicht nur das. Die 14 bis 26 Jahre alten Tatverdächtigen posteten darunter lachende Emojis oder großspurige Kommentare. Die Behörden gehen davon aus, dass die Jugendlichen keine pädokriminelle Neigung haben.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Der Schriftzug von Wirecard an der Firmenzentrale

          Wirecard : Staatsanwaltschaft ermittelt gegen EY-Mitarbeiter

          Die Wirtschaftsprüfer stehen im Verdacht, sich schuldig gemacht zu haben im Fall Wirecard. Die Politik zweifelt auch an einem anderen Testat der Konkurrenz PWC.
          Pfizer stellt den Impfstoff in Belgien und den Vereinigten Staaten her.

          Impfstoffherstellung : Qualitätsproblem bremst Biontech

          Pfizer und Biontech müssen ihrem hohen Tempo Tribut zollen und können nur halb so viele Impfstoffdosen liefern wie ursprünglich geplant. Wer macht das Rennen?