https://www.faz.net/-gpf-8s1jy

Reaktionen zu Sigmar Gabriel : Geht mit Schulz die Sonne auf für die SPD?

  • Aktualisiert am

Gute Freunde kann niemand trennen – Sigmar Gabriel und Martin Schulz am Dienstag in Berlin Bild: dpa

SPD-Chef Sigmar Gabriel verzichtet auf die Kanzlerkandidatur und schlägt Martin Schulz als Herausforderer der Kanzlerin vor. Auf Twitter gibt es dafür vor allem Lob und Respekt, aber auch warnende Worte.

          1 Min.

          Sigmar Gabriel verzichtet auf die SPD-Kanzlerkandidatur und gibt auch das Amt des Parteichefs ab. Herausforderer von Bundeskanzlerin Angela Merkel bei der Bundestagswahl soll der frühere Präsident des EU-Parlaments, Martin Schulz, werden, wie Gabriel am Dienstag vor der Bundestagsfraktion bekanntgab. Schulz soll auch neuer Parteichef der SPD werden.

          In den sozialen Netzwerken reagierten viele Nutzer erfreut über Gabriels Entschluss – „eine der weisesten Entscheidungen der seit langem“, kommentiert der FDP-Politiker Alexander Alvaro. Schulz ist in den Augen vieler der richtige Kanzlerkandidat, auch weil er Rheinländer ist, schreibt der Bonner SPD-Bundestagsabgeordnete Ulrich Kelber.

          Auch verschiedene politische Satire-Magazine reagierten auf die Rochade bei der SPD ...

          ... und identifizierten einen möglichen Grund für Gabriels Verzicht auf die Kanzlerkandidatur:

          Weitere Themen

          Wie viel Geld hat Trump noch?

          Steuern des Präsidenten : Wie viel Geld hat Trump noch?

          Donald Trump soll in den vergangenen Jahren kaum Steuern gezahlt haben. Finanziell gehe es ihm nicht gut, heißt es in einem Medienbericht. Er habe Hunderte Millionen Dollar Schulden – und es könnten noch mehr werden.

          Ex-Wahlkampfmanager Trumps festgenommen Video-Seite öffnen

          Brad Parscale : Ex-Wahlkampfmanager Trumps festgenommen

          Der im Juli entlassene Wahlkampfmanager von Präsident Trump, Brad Parscale, ist nach einem Vorfall in seinem Haus festgenommen worden. Der Polizei zufolge soll Parscale bei einem Streit mit seiner Frau eine Waffe gezogen haben.

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.