https://www.faz.net/-gpf-9q4df

Giffeys Dissertation : Frösche, die ihren eigenen Sumpf austrocknen sollen

Familienministerin Giffey während einer Eröffnungsrede einer Fachtagung: Wie lange wird sie ihren Doktortitel noch behalten können – und somit Teil der Bundesregierung sein? Bild: dpa

Noch prüft die FU Berlin die Dissertation von Familienministerin Giffey. Das Vorgehen der Universität ruft Kritik hervor – genau wie die Promotionsschrift der Politikerin.

          3 Min.

          Vermutlich hat Franziska Giffey (SPD) schon gewusst, dass die FU Berlin mit der Überprüfung ihrer Dissertation ohnehin nicht im August fertig werden wird, als sie der kommissarischen SPD-Chefin Malu Dreyer den Verzicht auf den SPD-Vorsitz erklärte. Zumindest bestätigte die FU gegenüber dieser die noch andauernde Prüfung. Seit Februar prüft die Universität die Dissertation Giffeys zum Thema „Europas Weg zum Bürger – Die Politik der Europäischen Kommission zur Beteiligung der Zivilgesellschaft“, die sie 2009 beim Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaft im Fachbereich Politik- und Sozialwissenschaften der FU eingereicht hat.

          Heike Schmoll

          Politische Korrespondentin in Berlin, zuständig für die „Bildungswelten“.

          Giffey untersuchte also europäische Beteiligungsprozesse, die sie selbst als Europa-Beauftragte zu verwirklichen hatte. Ihre Doktormutter Tanja Börzel leitet die Arbeitsstelle Europäische Integration am Institut und ist Direktorin des Jean-Monnet-Exzellenzzentrums „The EU and its Citizens“, außerdem ist sie Sprecherin des Exzellenzclusters „Contestation of the Liberal Script“.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Emmanuel Macron ist wie viele französische Politiker beseelt von einer Planbarkeits- und Machbarkeitsvorstellung.

          Kampf gegen Corona : Frankreich und die alten Schwächen

          Die Pandemie hat alte Strukturschwächen in Frankreich brutal offen gelegt. Und schlimmer noch: Das Virus wird vermutlich einen bleibenden Schaden hinterlassen.

          Rechtslage noch unklar : Angesteckt im Büro

          Wenn sich Mitarbeiter am Arbeitsplatz mit dem Coronavirus infizieren, hat der Chef ein Problem. Um das Haftungsrisiko zu verringern, ist eine einwandfreie Umsetzung der Corona-Arbeitsschutzvorgaben Grundvoraussetzung.
          Der wohl bekannteste deutsche Liedermacher Reinhard Mey

          Reinhard Mey : „Ich hatte eine Scheu, meine Liebe offen darzulegen“

          Er ist der wohl bekannteste deutsche Liedermacher, ein „Poet des Alltäglichen“ ist er genannt worden, er steht seit 50 Jahren auf der Bühne: Reinhard Mey über seine drei Kinder, das zärtliche Verhältnis zu seinen Gitarren und die Schönheit seiner Frau.