https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/schwarz-gruen-in-nrw-in-sicht-modell-auch-fuer-berlin-18066379.html

Schwarz-Grün in NRW : Modell auch für Berlin?

  • -Aktualisiert am

Partner in spe: NRW-Ministerpräsident Hendrik Wüst und Grünen-Vorsitzende Mona Neubaur Bild: dpa

In NRW könnte es bald das erste schwarz-grüne Bündnis im größten Bundesland geben. Für beide Parteien womöglich auch ein Testlauf für den Bund?

          1 Min.

          Auch wenn das Wort von der Zeitenwende inzwischen inflationär gebraucht wird: In Nordrhein-Westfalen könnte es bald tatsächlich dazu kommen. Über die bisherigen und anderswo schon längst durchbrochenen Lagergrenzen von Rot-Grün und Schwarz-Gelb hinaus bewegen sich in Deutschlands bevölkerungsstärkstem Bundesland die beiden großen Gewinner der Landtagswahl in Richtung einer historischen Koalition. Schon seit Jahren ist NRW kein Stammland der SPD mehr. Im mittlerweile zum „Swing state“ mutierten Bundesland haben sich Rot und Schwarz seit 2005 an der Macht abgewechselt.

          Das sich nun abzeichnende Bündnis zwischen CDU und Grünen könnte zum Modell für den Bund werden. Wenn es hier klappt, warum nicht ebenso in Berlin? In Düsseldorf wird es darauf ankommen, dass die Verbindung von Ökologie und Ökonomie mit Blick auf das Ziel Klimaneutralität am wichtigsten deutschen Industriestandort gelingt.

          Dazu müssen Hendrik Wüst und Mona Neubaur ein ähnlich enges Vertrauensverhältnis entwickeln, wie es der scheidende hessische Ministerpräsident Volker Bouffier und sein Stellvertreter Tarek Al-Wazir seit 2013 in Deutschlands erster schwarz-grüner Koalition in einem Flächenland aufgebaut haben. Bouffiers designierter Nachfolger Boris Rhein wird dies im Fall seiner Wahl nicht verspielen dürfen.

          Thomas Holl
          Redakteur in der Politik.

          Weitere Themen

          Es geht nur halb um Russland

          FAZ Plus Artikel: Blinken in Südafrika : Es geht nur halb um Russland

          Beim Besuch in Südafrika versichert der amerikanische Außenminister Blinken: Es gehe um Afrika und keinen „anderen Ort“. Doch die neue Subsahara-Strategie der Biden-Regierung legt auch andere Interessen offen.

          Zwischen Hightech und heiligen Stätten

          Saudi-Arabien : Zwischen Hightech und heiligen Stätten

          In Saudi-Arabien ist der gesellschaftliche Wandel so rasant wie der moderne Hochgeschwindigkeitszug „Haramain-Express“. Viele erkennen ihr Land nicht wieder. Doch die Freiheit hat Grenzen, denen sich kaum jemand zu nähern wagt.

          Topmeldungen

          Gigantisches Bildrauschen: Am Riad Boulevard, einer in Neonlicht getauchten Amüsiermeile, genießen die Passanten die Verheißungen des Konsums.

          Saudi-Arabien : Zwischen Hightech und heiligen Stätten

          In Saudi-Arabien ist der gesellschaftliche Wandel so rasant wie der moderne Hochgeschwindigkeitszug „Haramain-Express“. Viele erkennen ihr Land nicht wieder. Doch die Freiheit hat Grenzen, denen sich kaum jemand zu nähern wagt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.