https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/schwarz-gruen-in-hessen-das-ende-der-geraeuschlosigkeit-18509552.html

Schwarz-Grün in Hessen : Hat der Wahlkampf schon begonnen?

  • -Aktualisiert am

Boris Rhein (CDU, rechts), hessischer Ministerpräsident, und sein Stellvertreter, Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir (Bündnis 90/Die Grünen),im Mai im Plenarsaal des hessischen Landtags in Wiesbaden Bild: dpa

Seit einem halben Jahr regiert Boris Rhein in Hessen. Es gibt für die Minister mehr Spielraum, aber auch die Konflikte nehmen zu.

          4 Min.

          Es gibt ein Wort, mit dem die Arbeit der schwarz-grünen Landesregierung in Wiesbaden über Jahre beschrieben wurde: ge­räuschlos. Jedes Mal, wenn es die Koalitionäre im Pressespiegel lasen, freuten sie sich, berichtet einer. Denn Friede ist viel Arbeit, und hinter verschlossenen Türen gab es sehr wohl Konflikte. Auch der Pragmatismus der Realo-Grünen im Land hat Grenzen, die noch weit entfernt sind vom konservativen Kern der hessischen CDU.

          Timo Steppat
          Korrespondent für Hessen, Rheinland-Pfalz und das Saarland mit Sitz in Wiesbaden.

          Inzwischen werden Konflikte sichtbarer. Das hat auch damit zu tun, dass der Ministerpräsident ein anderer ist, glauben manche. Vor einem halben Jahr wurde Boris Rhein (CDU) in das Amt gewählt. Ein Jahr hat er noch bis zur Landtagswahl. Die Grünen wollen selbst in die Staatskanzlei, und ihre Chancen stehen nicht schlecht. In beiden Parteien gibt es Stimmen, die sagen, dass der Wahlkampf längst begonnen hat.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Ein Kampfpanzer des Typs Leopard 2 im Oktober 2019 auf einer Teststrecke in Thun

          Ukrainekrieg : Schweizer Panzer als Lückenstopfer

          Die Schweiz hat 96 Leopard-2-Panzer eingemottet. Ein Teil davon könnte nun an Länder gehen, die ihrerseits der Ukraine geholfen haben.
          Um den möglichen Auftritt von Opernstar Anna Netrebko bei den Maifestspielen in Wiesbaden ist ein Streit entstanden.

          Weiter Streit um Netrebko : Emotionaler Appell ukrainischer Künstler

          Ein Brief aus Charkiw lässt den Streit um den geplanten Auftritt der russischen Opernsängerin Anna Netrebko bei den Maifestspielen in Wiesbaden in neuem Licht erscheinen. Und die Antwort des Intendanten irritiert.

          Oatly und Beyond Meat : War’s das mit dem Veggie-Boom?

          Es hieß, Milch- und Fleischersatz würden unser Leben umkrempeln. Jetzt stagnieren die Verkaufszahlen, und an der Börse fallen die Kurse. Was ist da los?