https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/scholz-verlangt-der-spd-eine-menge-ab-kritik-von-der-parteilinken-18147250.html

Trotz programmatischer Wende : Warum ist die SPD-Linke (noch) so friedlich?

Brauchen einander: Kanzler Scholz bei einem Wahlkampfauftritt im vergangenen Jahr mit der Parteilinken Wiebke Esdar Bild: Picture Alliance

Olaf Scholz verlangt seiner Partei eine Menge ab. Kritik von der Parteilinken? Wenig. Aber der Friede bekommt Risse. Die Juso-Chefin geht den Koalitionspartner FDP und Christian Lindner hart an.

          6 Min.

          Kürzlich hat die Parlamentarische Linke in der SPD einen zweiseitigen Beleg ihres Selbstbewusstseins verbreitet. Die größte Gliederung in der größten Fraktion des Bundestages führte nicht nur die Namen der 95 Abgeordneten auf, die Mitglied der „PL“ sind. Auch diejenigen, die in Führungspositionen sind, voran der Fraktionsvorsitzende Rolf Mützenich, waren säuberlich notiert, die Ausschussvorsitzenden und Arbeitsgruppensprecher ebenfalls. Die Nummer zwei im Staat, Bundestagspräsidentin Bärbel Bas, gehört zur Parlamentarischen Linken, die Bundesminister Karl Lauterbach und Svenja Schulze, die Parteivorsitzende Saskia Esken und Generalsekretär Kevin Kühnert.

          Mona Jaeger
          Stellvertretende verantwortliche Redakteurin für Nachrichten und Politik Online.
          Eckart Lohse
          Leiter der Parlamentsredaktion in Berlin.

          Der Versuch, eine solche Liste von der mit 86 Abgeordneten zweitgrößten Gliederung in der Fraktion, den nicht ganz präzise mal als konservativ, mal als rechts beschriebenen Seeheimern, zu bekommen, läuft dagegen ins Leere. Eine solche Liste gebe es, aber sie werde nicht veröffentlicht, heißt es auf Nachfrage. Einige Mitglieder wollen das offenbar nicht. Dem Vernehmen nach hat nicht einmal die Parlamentarische Linke die Liste der Seeheimer.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Blamabler Eintracht-Auftakt : Niederträchtig und verstörend

          Eintracht Frankfurt hat zum Bundesligaauftakt gegen den FC Bayern ein in vielen Belangen blamables Bild abgegeben. Es herrscht Handlungsbedarf: auf dem Rasen und in der Führungsetage.
          Sinnblind den Faden verloren: Stephanie Müther (links, 2. Norn) und Kelly God (3. Norn) am Beginn der „Götterdämmerung“.

          Bayreuther Festspiele : Ein Stinkefinger fürs um Deutung bemühte Publikum

          Abschied von der Lesbarkeit der Welt: Nach der „Götterdämmerung“ entlädt sich in Bayreuth der geballte Hass des Publikums auf Valentin Schwarz, den Regisseur des neuen „Rings“. Doch dieses Fiasko erzählt viel über unsere Situation.