https://www.faz.net/-gpf-yeqb

„Sauerlandgruppe“ : Anklage gegen mutmaßlichen Terrorhelfer

  • Aktualisiert am

Im Prozess um die „Sauerland”-Gruppe im Sommer war das Polizeiaufgebot groß Bild: dpa

Kadir T. soll den gewaltsamen Dschihad unterstützen und für die Terrorgruppe Islamische Dschihad-Union Material in Deutschland besorgt haben. Seit August sitzt der Deutsch-Türke in Untersuchungshaft.

          1 Min.

          Die Bundesanwaltschaft hat gegen einen weiteren mutmaßlichen islamistischen Terrorhelfer Anklage erhoben. Dem seit Ende August in Untersuchungshaft sitzenden 24 Jahre alten Kadir T. wird Unterstützung der Terrorgruppe Islamische Dschihad-Union (IJU) und Verstoß gegen das Außenwirtschaftsgesetz vorgeworfen, wie die oberste Anklagebehörde am Mittwoch in Karlsruhe mitteilte.

          Der Beschuldigte soll im Juni 2007 im Auftrag eines Mitglieds der sogenannten „Sauerlandgruppe“ eine Videokamera und ein Nachtsichtgerät für die IJU gekauft haben. Diese seien Ende August 2007 den Verantwortlichen der Organisation in Wasiristan im pakistanisch-afghanischen Grenzland zur Verfügung gestellt worden.

          Befürworter des gewaltsamen Dschihad

          Laut der vor dem Staatsschutzsenat des Oberlandesgerichts Frankfurt am Main vorgelegte Anklageschrift besuchte der Angeschuldigte, der über sowohl die deutsche als auch die türkische Staatsbürgerschaft verfügt, seit März 2007 regelmäßig die wöchentlichen Treffen des Personenkreises um den gesondert verfolgten Verdächtigen Adem Y. An diesen Zusammenkünften, bei denen geeignete Kandidaten für die IJU rekrutiert werden sollten, nahmen laut Anklage neben dem Angeschuldigten auch die Verdächtigen Burhan Y. und Hüseyin Ö. teil.

          Sauerland-Gruppe : Haftstrafen im Dschihad-Prozess

          Zu der Gruppe gehörten darüber hinaus Cüneyt C. und Sadullah K., die nach den Verlautbarungen der IJU mittlerweile „als Märtyrer gefallen“ sind. Seit seiner Einbindung in diesen islamisch-fundamentalistischen Kreis befürworte der Angeschuldigte den gewaltsamen Dschihad der ausländischen terroristischen Vereinigung, erklärten die Ankläger.

          Weitere Themen

          Überlebende berichten Video-Seite öffnen

          Massaker in Tigray : Überlebende berichten

          Beim Überfall auf die Stadt Mai-Kadra in der Konfliktregion Tigray sind hunderte Zivilisten getötet worden. Ein Überlebender berichtet von dem Angriff. Unklar ist, wer für das Blutbad verantwortlich ist.

          Topmeldungen

          Franziska Giffey: Möchte die Berliner mit dem Thema Innere Sicherheit überzeugen.

          Parteitag der Berliner SPD : Giffey will es wissen

          Auf dem ersten hybriden Parteitag der Berliner SPD wirbt die Bundesfamilienministerin für ihre Führungsrolle in der Hauptstadt. Zu ihrer Doktorarbeit sagt sie nichts. Nun kommt es darauf an, wie stark ihre Partei sie machen will.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.