https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/sachsens-cdu-steht-in-ukraine-frage-hinter-michael-kretschmer-18202852.html

Verhältnis zu Russland : Sachsens CDU steht hinter Kretschmer

  • -Aktualisiert am

Eigenwilliger Wegweiser: Michael Kretschmer Bild: dpa

Michael Kretschmer will den Krieg in der Ukraine einfrieren. Das sieht sein Landesverband genauso. Nur die CDU-Bundestagsabgeordneten widersprechen deutlich.

          3 Min.

          Sachsens CDU bezeichnet sich gern als „Sächsische Union“, was den Anspruch untermauern soll, im Freistaat Volkspartei zu sein. Nach Mitgliederzahlen ist sie zwar auf das Einwohner-Niveau einer Kleinstadt zusammengeschrumpft, aber die Haltung der Sachsen zum russischen Krieg gegen die Ukraine dürfte die Partei ziemlich genau widerspiegeln. In der vergangenen Woche hatte Ministerpräsident Michael Kretschmer, der auch CDU-Landesvorsitzender ist, gefordert, den Krieg „einzufrieren“, um Zeit zu gewinnen. „Unsere Abhängigkeit von Rohstoffen aus Russland muss auch unser Verhalten gegenüber diesem Krieg bestimmen“, sagte er und warnte vor Rezession und Unruhen, sollten die Energiepreise weiter so stark steigen. Deutschland solle deshalb zwischen Russland und der Ukraine vermitteln, denn eine weitere Eskalation des Krieges könne dramatische Folgen haben.

          Stefan Locke
          Korrespondent für Sachsen und Thüringen mit Sitz in Dresden.

          Kretschmer wurde dafür heftig kritisiert – sowohl von Vertretern anderer Parteien als auch aus der Bundes-CDU. Er wisse, dass er eine Minderheitsmeinung vertrete, wolle dieser aber auch öffentlich Ausdruck verleihen – nicht zuletzt, weil er das Gefühl habe, dass „die Diskussion sehr einseitig“ verlaufe. Damit dürfte Kretschmer jüngsten Umfragen zufolge im Osten eine Mehrheit ansprechen. Während im Westen ein Drittel der Menschen die Sanktionen ablehnt, tut das im Osten eine Mehrheit.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Großbritanniens Premierministerin Liz Truss und Finanzminister Kwasi Kwarteng.

          Pfund-Schwäche : Die Tory-Hasardeure

          Es ist ein gewaltiges Chaos, das der britische Finanzminister Kwasi Kwarteng in nur einer Woche angerichtet hat. Bleibt er stur, steigt das Risiko eines Crashs in Großbritannien.